Hilflos – Auf Mamas Hände angewiesen 5

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Hilflos – Auf Mamas Hände angewiesen 511.Mit dem nötigen Ernst und einer großen Portion Bestimmtheit führte sie mich am Schwanz durch das Wohnzimmer in ihr Schlafzimmer. Dort drückte sie mich aufs Bett. Das Laken war kühl. Das Laken, auf dem einmal mein Vater gelegen hatte. Ich legte mich auf den Rücken. Ihre Hand wichste meinen Harten. Mit der anderen hob sie meine Beine auf die Matratze. Ich legte mich lang hin. Ihr Tuch fiel wie die Flagge beim Autorennen. Ihre Brüste wippten. Die Nippel auf großen dunklen Warzenhöfen waren aufgerichtet. Zwischen ihren Beinen prangte der dunkle Busch. In den Augen meiner Mutter sah ich nur noch Lust.„Du bist jung“, flüsterte sie atemlos. Dabei stieg sie auf das Bett und hockte sich über meine Knie. Mit beiden Händen wichste sie jetzt meinen Schwanz. „Da kann man ständig. Und ich habe auch bursa escort meine Bedürfnisse. Lass uns unsere Bedürfnisse stillen. Wir haben doch nur noch uns.“Sie hob den Hintern an, rückte auf den Knien ein paar Zentimeter nach vorne, bis sich mein aufgerichteter Schwanz direkt unter ihrer Möse befand, und pfählte sich dann selbst. Mein Steifer verschwand in einem Rutsch in meiner Mutter. Mich empfing enge Hitze. Ich wusste kaum wie mir geschah.Und dann ritt sie mich ein. Die Titten meiner Mutter wackelten vor meinen Augen auf und ab. Die harten Warzen waren aufgerichtet. Ihr breites Becken bewegte sich vor und zurück, kreiste über meinen Hüften. Ihre heiße Möse verschlang meinen Schwanz. Meine Mutter fickte sich selbst mit meinem harten Prügel, knetete sich die Brüste, rieb sich die Nippel und den Kitzler. Ich hielt escort bursa es nicht mehr lange aus.„Mama, ich komme“, keuchte ich hervor.„Nein, komm nicht, erst musst du mich richtig ficken“, stöhnte sie. Augenblicklich stoppte sie ihre Bewegungen. Sie beugte sich nach vorne, über mich, hielt mir ihre steifen Nippel vor das Gesicht. Ich lutschte daran. Es war so natürlich.„Mein Baby“, sagte sie lasziv, „mein Baby fickt so gut.“Mein Saft zog sich in meine Hoden zurück. Und dann ging es weiter. Sie hob ihr Becken an, ich hob meinen Kopf, sah meinen steifen Schwanz aus ihrem feuchten Loch rutschen und wollte es kaum glauben. Aus tiefster Seele stöhnte sie, als sie sich wieder mit meinem Harten pfählte. Bald klatschte ihr Po auf meine Hüften, schnell stieg mir der Saft wieder die Nille hinauf.„Fick mich, mein Baby, fick mich“, bursa escort bayan stöhnte meine Mutter. Ich lutschte an ihren Titten. Der Rhythmus unserer Bewegungen nahm ein irrwitziges Tempo an. Nicht ich fickte sie – sie fickte sich und benutzte dazu meinen Körper.„Jetzt kannst du spritzen“, keuchte sie schließlich. „Ich komme.“Mir schwanden die Sinne. Mit einem letzten Aufbäumen schoss ich meinen Samen bereits in ihre gierige Möse. Meine Mutter zuckte, keuchte und stöhnte auf mir und sackte dann zusammen. Ihr Haar fächerte über mein Gesicht. Ihre großen Brüste pressten sich auf meine eingegipsten Arme. Das wohlige Gefühl nach dem Orgasmus lähmte mich. Nur ein Gedanke trudelte durch mein Hirn, und der war erschreckend und beruhigend zugleich: Mama.„Verlass mich nicht auch noch. Wir brauchen uns doch gegenseitig“, sagte sie leise mit dem Kopf an meiner Schulter. „Wir haben doch nur noch uns.“Nicht wir hatten uns – sie hatte mich, wollte ich sagen, sie hatte mich in der Hand. Zwei Wochen lang. Ich wusste nicht, ob es der Himmel oder die Hölle sein würde.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir