Stieftochter 08 – Nuttentag 2 – komplettes Team mi

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Stieftochter 08 – Nuttentag 2 – komplettes Team miHeute ist es soweit. Für Nadja, Karina und Lara der 2. und Mona der 1. Nuttentag.Wir sind aufgeregt und freuen uns. Besonders Mona hat etwas Schiss. Lara redet auf sie ein “Mama, das wird so geil. Du wirst unzählige Orgasmen haben und viel Sperma bekommen. Ich bin gespannt wieviel Kohle du heute mit deinen Ficklöchern machen wirst. Du wirst von vielen Männern benutzt und abgefickt werden, du Sklavenfotze. Und ich werde wieder die Beste sein!””Du wirst schon sehen, was deine Mutterfotze drauf hat.” Antwortet Mona. Bei Karina und Max angekommen, gibt es ein großes Hallo. Geile Begrüßung. Und auch Tina und Lisa sind wieder dabei. Sie haben ein opulentes Frühstück gerichtet und alle stärken sich ausgiebig. Lisa fragt mich, ob sie mit Tina wieder für Max und mich zuständig sind, was ich natürlich bejahe. “Wenn ihr heute wieder so gut seid, habt ihr euren Fick- und Nuttenvertrag sicher.” Dann ziehen sich alle für die erste Runde an. Alle ziehen Catsuits an. Mona den blauen, Nadja den grünen, Karina den schwarzen und Lara den roten. Dazu passende 20er Heels und venezianische Masken. Bei allen sind Titten, Arsch und Fotze offen.Es ist 10:00 und die ersten 12 Freier sind da. Max und ich checken die Gesundheitstests.  Die Morgenmelkung steht an – alle Titten sind prall und fett. Mit den Freiern ist abgesprochen, dass sie zusammen, abwechselnd die Fotzen während des Melkens ficken. Für jede Spermaladung zahlen sie 100 €. Hierfür werden alle 4 von uns in Bodenprangern festgeschnallt, die Titten mit Melkfett einmassiert und die Melkbecher drangemacht. Schmatzend saugen sie sich fest und die Pulsatoren beginnen ihr Werk. Ansaugen, langmachen, fester saugen, Loslassen und wieder ansaugen. Bis auf Mona produzieren alle schon fett Milch. Die Freier losen die Reihenfolge aus und die ersten 4 lassen sich direkt den Schwanz blasen. Sie knien vor den Köpfen und schieben ihre Schwänze in die Maulfotzen. Mona bekommt dabei den größten mit 23 cm ab. Sie nimmt ihn tatsächlich voll auf, so wie die anderen auch. Sie erzählte später. Es ist schon total geil, als wir uns die Catsuits mit den Heels anziehen. Ich fühle mich schon als Nutte und dann in den Bodenpranger. Meine Füße, Hände, Arme, Beine, Becken und Kopf werden von Red fixiert. Ich bin völlig ausgeliefert und dann werden meine geschwollenen Titten mit Melkfett eingeschmiert und die Melkbecher saugen sich schmatzend fest. Was für ein geiles Gefühl. Red flüstert mir zu “So meine geile Sau, jetzt werden gleich deine Titten dazu gebracht, Milch zu produzieren. Dabei wirst du abwechselnd von 3 Schwänzen in allen Löchern gefickt. Heute mache ich dich zur schwanzgeilen und ficksüchtigen Nuttenfotze und hörigen Sexsklavin. Streng dich an Inzestfotze, du bekommst heute ja meinen Anteil, also mach möglichst viele Schwänze leer.” Allein die Ansprache ließ meine Fotze naß werden. Dann setzte die Melkmaschine ein und ich sog scharf die Luft ein, es zog ziemlich, aber nach 1 Minute übernahm meine Geilheit die Führung. Das Ziehen an meinen Nippeln bis tief in meine Titten, das Pochen in der Klit ließ meine Fotzensaftproduktion sprunghaft steigen.Plötzlich hatte ich einen großen Schwanz vor Augen und der Freier sagte nur “Machs Maul auf du Nutte.” Und er schob mir den über 20 cm langen und dicken Schwanz in meinen Mund und in meine Kehle. Es kostet mich viel Anstrengung und Atmungskontrolle, um den Würgereiz zu unterdrücken. Aber ich schaff es immer besser und es geilt mich auf, so als Maulfotze benutzt zu werden. Ich spüre Stolz, so einen Fickprügel zu schlucken. Ich setze meine Zunge ein. Der Sabber läuft mir nur so aus dem Mund und ich kann es kaum erwarten, dass er mir die Ficksahne ins Maul spritzt. Da stößt ein weiterer Schwanz in meine triefende Fotze. Ein Schrei verlässt meine Kehle, der sofort von dem anderen Schwanz unterdrückt wird. Ich werde von beiden Schwänzen hart gefickt. Wie geil, ich grunze und stöhne und genieße es. Der in meiner Maulfotze pumpt ab. Der zähe, dickflüssige Fickschleim spritzt in meine Kehle, dann nach 2 Schüben, zieht er ihn raus und wichst mir noch 3 Spritzer in die Fresse und beschimpft mich dabei “Aaahhh hier du dreckige Fotze, ich wixx deine Fresse voll, geile Mundfotze hast du, jaaaaa, geile Sau.” Ich komme das erste Mal. “Aaaahh jaaa fick du geiler Bock. Ramm ihn rein, komm spritz deine Soße rein, jaaaaa, jetzt ich kommeeeee, uuuaaaaaahhh, geil!” Da spritzt der andere in meiner Fotze ab. Ich spüre wie er tief in mir zuckt und pumpt. Da komm ich direkt noch mal. Aaahhh ich bin völlig im Fickmodus. Da schiebt sich schon der nächste in mein Maul und einer in meine Fotze. Ich sauge, lutsche, blase gierig an dem ca. 16 cm Schwanz. Da spüre ich den Schwanz an meiner Rosette, er drückt immer weiter. Ich lass locker und mit einem kurzen Schmerz überwindet er den Schließmuskel, schiebt er sich immer weiter bis zum Anschlag. “Aahhh jetzt fick ich deine Arschmöse du läufige Hündin. Geiler Arsch, genau richtig zum reinficken, du Hurenfotze.” Er fickt mich brutal ab und ich finde es geil. Völlig wehrlos einfach zum Ficken und als Spermaabladestation benutzt zu werden, jaaa das will ich, das brauch ich. Das hätte ich schon viel früher machen sollen. Immer schneller fickt der Freier und schlägt auf meinen Arsch. “Na fick ich deinen Arsch gut? Du Zuchtstute, komm spritz ab, schrei du verfickte Milchfotze.” Das turnt mich an und ich spüre einen Analorgasmus heranrollen. ” Jaaaaa fick meine Arschfotze, du Fickbock, ramm ihn rein, spritz meinen Darm voll, aaahhhhh, jaaaa ich kommeeee geil, geil, fick, fick.” Zuckend spritzt mein Fotzensaft auf den Boden. Neben mir stöhnen Lara und Nadja. Karina schreit gerade einen Orgasmus raus. Ich höre das Schmatzen der durchgefickten Löcher. Da schreit Lara und kurz darauf Nadja im Orgasmus. Das geilt mich weiter auf.Diesmal spritzt erst der in meinem Arsch ab und kurz darauf zieht der in meinem Mund den Riemen raus und spritzt eine Riesenladung in mein Gesicht. Meine Augen, Mund, Nase. Überall klebt der Saft in meinem Gesicht. Ich schlürfe, ich schlecke und schlucke was ich kriegen kann. ” Aaahh lecker. Mehr, mehr Sperma ihr Wichser.” Sofort habe ich im Maul und in der Fotze die nächsten Schwänze drin. Es reißt an meinen Titten. Ich habe das Gefühl, meine Nippel sind schon 5 cm lang. Es tut weh und ist geil zugleich. Meine Fotze läuft aus und ich werde einfach abgefickt, wie eine Nutte – ich bin eine Nutte! Und es gefällt mir. Da spüre ich einen zweiten Schwanz, der sich meinen Arsch vornimmt. Jaaa geil, ein Sandwich. Ich will gerade schreien, da spritzt eine Menge Sperma in meinen Mund und mein Gesicht, so dass ich mich fast verschlucke. Die beiden wechseln jetzt die Löcher und weiter geht die Fickerei. Ich komme schon wieder, zuckend, schreiend, spritzend. Das führt dazu, dass beide Schwänze fast gleichzeitig beide Löcher vollpumpen und mir einen weiteren Orgasmus verschaffen. Seit ich gepierct und aufgespritzt bin, komm ich wie eine Maschine auf Knopfdruck.  Da höre ich Red an meinem Ohr “Gut gemacht Nutte. Die erste Runde ist durch.”Ich werde losgemacht und etwas wackelig werde ich zum Bett geführt. Da setzt sich Lara auf mein Gesicht und schreit mich an “Los Mamafotze leck meine Löcher sauber.” Ich bohr meine Zunge rein in ihre Rosette und Möse, sauge das Sperma heraus, während Nadja meine Löcher leckt und an meinem fetten Kitzler saugt. Die Sau bringt mich nochmal zum Orgasmus und gleichzeitig spritzt Lara in meinen Mund ab. Karina lutscht wohl an Nadja rum. So bekommt jede nochmal eine große Ladung Sperma und einen Orgasmus.” Mona hat 700 € gemacht, Karina und Nadja haben zusammen fast 1 l Milch abgemolken und jeweils 600 € erreicht. Lara hat 600 ml Milch produziert und 800 € geschafft. Max und ich haben zusammen mit Tina und Lisa zugesehen. Beide haben die gleichen Catsuits an. Lisa rot und Tina blau. Lisa stellt sich vor meinen Sessel und meint “Schau her Red. Wie findest du meine haarige Fotze? Ich habe meinen Busch die letzten 3 Wochen wachsen lassen.”Ich schau ihn mir genau an. Noch hat er nicht die volle Pracht, aber die Größe ist herrlich. Es zieht sich vom Bauchnabel eine 3 cm breiter dunkler Flaum knapp 15 cm hinunter. Dann kommt ein sehr breites Dreieck, es zieht sich 10 cm links und rechts über die Oberschenkel und über den Arsch hinaus. Es sieht danach aus, dass sie sehr lange Haare bekommt. Dazu hat sie eine 2,5 cm Klit und die Fotzenlappen schauen gut 5 cm raus. Ich bekomme sofort einen Harten, pack ihren Arsch, zieh sie auf mein Gesicht, rieche an ihrer Fotze, inhaliere ihren Duft, zieh meine Zunge durch ihre feuchte Spalte, koste ihren Mösensaft. Er schmeckt sehr gut und ihre Fotze riecht sehr geil. Ich umkreise ihre Klit, sauge daran, lutsche sie. Lisa stöhnt auf “Jaaaa Red, leck meine Fotze, aahhhh geil, uuuaaahhhh weiter, du leckst so guuut. Jaaaa jetzt ich kommeeeee aaaahhh jaaaaaa.” Ich spüre ihre Zuckungen und Mösensaft spritzt in meinen Mund und mein Gesicht. Ich schlucke gierig und sauge jeden Tropfen heraus. Da schiebt Tina Lisa beiseite und sagt “Und wie gefällt dir meine Fotze? Ich habe sie auch nicht mehr rasiert seit dem letzten Mal. Koste sie, ich bin geil auf deine Leckzunge!” Sie hat eine hellblonde fast weiße Fotzenbehaarung mit einer sehr großen Klit und kleineren Fotzenlappen, als Lisa. Der Busch ist nicht so großflächig, aber sehr geil. Ich zieh sie heran und lass meine Zunge tanzen. Sie stöhnt, drückt meinen Kopf fest auf ihre klatschnasse, auslaufende Fotze. Sie riecht und schmeckt etwas süßlicher als die von Lisa. Ich liebe diesen Geschmack. Ich steck meine Zunge tief rein, zieh sie durch ihre triefende Spalte. Drück ihr einen Finger in den Arsch und sauge fest am Kitzler und sie kommt laut schreiend “Jaaaa geil, ich kommeeee, du dreckiger Fotzenlecker, aaaahhhh jaaaa geil.” Auch sie spritzt etwas Saft ab. Ich nehm beide in den Arm, küsse sie und sage “Aaahh sehr geil eure haarigen Fotzen. Sie schmecken lecker und bald beginnt euer Training und eure Abrichtung zu Nutten, Huren und willigen Sexsklavinnen. Und jetzt lutscht ihr uns den Saft aus den Eiern ihr notgeilen Studentenfotzen, aber zu Zweit.” Sie beginnen bei Max. Eine leckt die Eier, die Andere den Schaft rauf und runter. An der Eichel lecken und saugen, dann den ganzen Schwanz rein. Sie tun es gierig und geil. Ich schaue zu und auch wie im Fickraum alle abgemolken und gevögelt werden. Ich werde immer geiler, geh zu den Dreien rüber knie mich hinter sie.Sie sitzen in der Hocke, ihre geilen Ärsche sind rausgedrückt und ich fingere beide von hinten an der Pussy. Jeweils 3 Finger bohre ich in die haarigen, geilen Fotzen. Den Daumen drück ich jeweils in ihre Rosette, dabei beschimpfe ich sie “Gut so ihr dreckigen, geilen Lutschfotzen, macht Max den Sack leer. Macht schneller ihr Drecksäue, saugt seinen fetten Prügel. Na, macht euch das geil? Bald könnt ihr das täglich tun. Zeigt mir wie gut ihr blasen könnt. Kommt, lasst eure Geilheit raus. Ich will, dass ihr jetzt kommt, ihr notgeilen Jungstuten.” Ich spüre, dass sie gleich kommen. Sie bocken meinen Händen entgegen, es schmatzt unten und oben. Da kommt Max laut stöhnend “Jeeetzt ich spritzeeee, jaaaaa schluckt mein Spermaaaa ihr schwanzgeilen Säue.” Tina wichst die Sahne voll in Lisas Fresse, dann schleckt und küsst sie ihre Fickschwester, teilt sich das Sperma, spucken sich an und dann kommen sie schreiend unter meinen Händen. Ihre Fotzenmuskeln krampfen sich fest um meine Finger, ein geiles Gefühl. Jetzt bin ich so geil, dass ich sie auf die Knie drücke und sofort in Lisa reinficke, Tina fingere, dann umgekehrt. Aahh geiles, junges Fickfleisch. Alle paar Minuten wechsle ich die Fotze. Beide sind schon einmal dabei gekommen. Tina fühlt sich enger an, aber Lisa hat den geileren Busch und die längeren Schamlippen. Max übernimmt inzwischen das abfingern der Fotzen. Er knetet auch die Titten, küsst sie, zieht die Nippel lang und beschimpft sie “Jaa Red fick die Hühner durch, die sind notgeil und nur zum Ficken da. Ramm deinen fetten Kolben in ihre Stutenlöcher. Los bock ihm entgegen, wichs deine Klit und komm zum Orgasmus du Sklavenfotze. Red muss spüren, dass ihr verfickt, geil und schwanzsüchtig seid. Wenn ihr heute gut seid, modifizieren wir euch zu richtig guten Nutten und Huren.”Sie kommen laut schreiend “Jaaaa ficken, ich will ficken, ich brauch es den ganzen Tag gefickt zu werden. Aahhhh ich kommeeee, geil du Hengst, ramm deinen heißen Kolben in meine dreckige Fotze. Ich bin eine Nutte, deine Nutte, eure Nutte, bitte spritz in mein Fickloch ab. Bediene mein haariges, nimmersattes Loch.” Max hat dadurch auch wieder einen Harten bekommen und wir wechseln uns jetzt ab.Ich spüre wie mir der Saft den Samenleiter hochkriecht, ich bin in Lisa. Sie hat sogar Haare am Arsch, was mich anheizt, dazu ihre Glatze. Ich fick sie jetzt hart bis zum Anschlag, schlag auf ihren geilen Arsch bis er glüht. Max besorgt es genauso heftig Tina.”Beweg deinen Arsch du Dreckstück, Sklavenfotze, Zuchtstute. Du bist sehr geil zum Absamen und herrlich strammes Fickfleisch zum Benutzen. Geil, in deiner haarigen Fickfotze. Du wirst eine gute Sexsklavin und Nutte sein Lisa.” Ich greif ihre fetten Titten ab, walke sie rücksichtslos durch “Du wirst keine Rechte mehr haben und nur noch zum Ficken und Schlucken da sein, das willst du doch Lisa Jungfotze?” Sie kommt schon wieder, wird noch nasser und schreit “Jaaaa ich will dir dienen Red, sei mein Master und bring mir viele Schwänze und Sperma und Fotzen zum Lecken. Fick mich härter und spritz tief in meiner schwanzsüchtigen Pussy ab.”Und dann ist es soweit, ich explodiere “Jaaaaa ich kommeeee Lisaaaaaa aaahhhhh geil in deinem verfickten, nassen Fotzenloch abzuspritzen, aaaaaahhhh, ich mach dir die Gebärmutter voll.” und pumpe richtig viel Ficksahne in ihr ab. Ich greif Tina in die blonden Haare und zieh sie zu Lisas Loch “Los auslecken du Schlampe. Saug den Saft raus und schluck es, du bist doch eine fotzengeile Studentensau!”Sie lutscht Lisa mein Sperma aus der Möse und Max hämmert sie durch. Ich pack Lisa am Kinn, schau ihr in die schönen dunklen Augen “Willst du meinen Sekt Lisa Glatzensau, soll ich dich vollpissen meine geile Studentin? Willst du die dreckigste, versauteste Schluckhure in meinem Team werden?”Sie schaut mich an lüstern, gierig, geil, ergeben und antwortet “Ja Master, ich will es. Ich freue mich drauf, komm lass es laufen, gibs deiner besten Schluckhure, piss mich an du geiler Wasserspender. Aaahhh ich kommeee. Tinaaaa du Dreckstück, jaaaaaa” Ich hab jetzt richtig Druck und lass es laufen. Sie macht die Augen zu und den Mund auf. Ich flute ihr Maul und sie schluckt und schluckt, gurgelt, lässt es rauslaufen über ihre Titten. Tinas Kopf erscheint über Lisas Arsch und ich geb ihr auch noch eine Ladung. Pinkle über Lisas Rücken und Tina schlürft es aus ihrer Arschritze. Max ist auch schon wieder soweit und spritzt doggy in Tina ab. Jetzt holt sich Lisa das Sperma direkt aus der Fotze.Die Beiden sind ein Glücksfall und werden Karina und Maxs Anteil auf 40% steigern. Wir treffen uns alle unter der Dusche, lachen und seifen und gegenseitig ein.Alle ziehen sich um, denn die nächsten Freier kommen gleich.Alle haben jetzt Wetlook-Bodies mit langen Ärmeln an. Freie Titten und Ärsche, dazu Overknees. Karina hat einen gelben Body mit blauen Overknees, Nadja grün/gelb, Mona rot/schwarz und Lara blau/gelb. Sie sehen einfach nur geil aus. Tina und Lisa haben die gleichen Kombinationen an.Jetzt stehen die 2er Runden an. 1 Freier mit 2 Frauen. Die Kombination Mutter-Tochter bringt da jeweils 600-800 €. Die anderen 400-600 €. Lara und Mona kümmern sich um einen etwa 30jährigen, attraktiven Freier mit einem sehr großen Schwanz – ca. 20 x 6 cm.  Nadja und Karina haben einen 60jährigen mit einem kleinen, aber dicken Schwanz ca. 14 x 5 cm und einem Bauch. Aber er scheint kernig und kräftig zu sein.Nadja sitzt auf seinem Gesicht und lässt sich Arsch und Möse lecken. Sie stöhnt und feuert ihn an “Leck du alter Bock! Lutsch meine Klit und meine Rosette aus. Aahhh jaaa geil, uuuaahhh ich komme schon aaaahhh”Karina hat sich an seinem Schwanz festgesaugt und lutscht geil und gierig. Sogar den fetten Sack nimmt sie ins Maul und kaut auf seinen Eiern rum. Er stöhnt und grunzt während er Nadja den nächsten Orgasmus verpasst. Sie spritzt eine Fontäne Fotzensaft in sein Gesicht und er schluckt einiges weg. Kurz darauf kommt er stöhnend in Karinas Mund. Sie nimmt alles auf und dann beugt sie sich zu Nadja, packt ihren Kopf, sie reißt den Mund auf und Karina rotzt ihr den Samen und ihre Spucke ins Gesicht und ihren Mund. Sie küssen sich und schlucken alles weg.  Lara und Mona sollen sich in der 69 gegenseitig zum Orgasmus lecken. Es dauert nur 5 Minuten und beide spritzen sich zuckend den Geilsaft ins Gesicht. Der Freier feuert sie an “Ja geil ihr Familienfotzen, leck die Fotze deiner geilen Tochter aus, bring sie zum Spritzen. Komm lutsch die Rosette deiner Mutter, tiefer rein mit deiner dreckigen Tochterzunge, schön auslecken den Mutterarsch. Ihr seid die letzten, notgeilen Inzest-Schlampen, gleich fick ich euch, ihr family-Nutten. Und jetzt saugt ihr meine Ficksahne hoch!” Lara greift sich den Schwanz und saugt ihn rein, bis zum Anschlag. Ihre Zunge leckt an seinem Sack. Dann macht Mona das Gleiche. Der junge Hengst stöhnt laut auf “Jaaaa geil, ihr Blasefotzen, holt euch den heißen Saft, saugt, leckt und lutscht meinen Prügel ihr verfickten, schwanzgierigen Nutten! Sie blasen perfekt zusammen und nach 5 Minuten wichst Lara ihrer Mutter die fette Ladung Sahne voll in die Fresse, dann küssen sie sich und spielen mit dem Sperma. “Jaaa geil ich kommeee, jeetzt los macht eure Fickfressen auf, aaahhhh, melkt mich ab!”Ich kann sehen, dass Lara und ihre Mutter immer geiler werden und im absoluten Fickmodus sind. Sie blasen einfach weiter. Lara küsst ihn, rammt ihre Zunge rein, während Mona seinen schlappen Schwanz mit ihrer Maulfotze verwöhnt. Es dauert nicht lange bis sein Schwanz wieder steht. Mona schreit ihn an “Und jetzt fickst du meine Tochter hart durch. Los ramm ihr deinen harten Fickkolben in die haarige Fotze, gibs dem Dreckstück. Los Lara du verfickte Sau, knie dich hin!”Lara drückt ihren geilen Arsch raus, zieht ihre Arschbacken auseinander und fordert “Hier du Hengst, gib mir deinen Schwanz. Ich will gefickt werden! Meine Fotze gehört dir!”Der Freier stößt komplett in ihre klitschnasse Möse und fickt sie hart und tief. Dabei knetet er ihren Arsch durch und drückt seinen Daumen in ihr Arschloch.Mona legt sich unter Laras Kopf, zieht sie an den Haaren auf ihre Fotze “Leck mein Fickloch du Schlampe, bring mich zum abspritzen Lara.”Sie leckt durch die haarige Spalte, zieht die Lappen an den Ringen auseinander und dann saugt sie an der Klit bis ihre Mutter laut schreiend und zuckend zum Höhepunkt kommt. Sie spritzt drei Schübe dickflüssigen Fotzenschleim in Laras Mund und Fresse. Dann kommt Mona zum Freier und leckt ihm die Eier und die Rosette und kniet sich dann neben Lara. “Fick mich jetzt auch, ich bin besser wie die unerfahrene Jungfotze. Fick mich direkt in den Arsch du geiler Bock!”Er spuckt auf Monas Arschmöse und drückt seinen Schwanz langsam in die Rosette bis er komplett in der Schokohöhle steckt. Mona bockt ihm entgegen und fickt sich selbst. “Aahh jaaa geil, so einen großen Schwanz im Arsch.” Jetzt legt sich Lara unter den Kopf und schreit ihre Mutter an “Mama du Drecksau, du arschficksüchtige Nutte, leck meine Löcher aus bis ich dir in die Fickfresse spritze du alte Stute!” Mona bekommt einen Analorgasmus und leckt ihrer Tochter wie verrückt die Fotze und den Arsch aus bis sie squirtend kommt “Jaaaa Mamaaaa geil, ich komme. Sauf meinen Fotzensaft, aaahhhhh jaaaaaaa du verfickte Mutterfotze!”Da kommt auch der Freier. Stöhnend pumpt er in Monas Arsch ab. Kaum sind seine Zuckungen abgeklungen, packt er Lara an den Haaren “Komm her du spermageile Jungfotze und saug mein Sperma aus dem Arsch deiner Mutter du Dreckstück!” Lara zieht die noch aufstehende Rosette weiter auseinander und saugt und leckt Monas Arsch aus, holt sich das ganze warme Sperma und schluckt es brav.Der Freier verlangt jetzt “Ich will jetzt zusehen, wie ihr euch nochmal gegenseitig leckt und fistet, bevor ich euch ein drittes Mal durchficke.”Lara liegt unten und Mutter und Tochter Fingern und lecken sich gegenseitig wie die letzten, dreckigen Säue. Sie stöhnen, lecken, saugen, lutschen an der Klit bis beide gleichzeitig spritzend kommen.Der Freier schreit sie an “Und jetzt gebt euch den Faustfick und schreit eure Geilheit raus, macht mich geil.”Lara bohrt heftig ihre ganze Hand in Monas haariges Loch “Jetzt reiss ich dir deine ausgeleierte, alte Schlabberfotze auf Mama, aahhh das flutscht aber geil. Los drück deine Hand in meine stramme Jungfotze. Ich klemm sie dir mit meinen Fotzenmuskeln ab. Mach schon du Sau, ich brauch es.”Und Mona schreit sie im Orgasmus an “Jaaa ich komme, stoß rein, fick mich mit deiner Faust, uuuaaaahhhhh, geil. Hau sie rein du versaute Bitch, ich mach dich jetzt fertig du notgeile Zuchtstute.” Auch Lara wird hart mit der Faust gefickt und kommt auch schon wieder. Sie schreit “Los du Hengst, fick meine Mutter in den Arsch.”Der Freier ist wieder geil und er bohrt in Monas Arsch mit 3, 4, 5 Fingern. Immer tiefer drückt er seine Hand in ihre Rosette “Ich reiss dir jetzt den Arsch auf, du alte Fotze. Ich geb dir den Doppelfist, damit deine Tochter sieht was mit so alten Nutten passiert.”Als er ganz drin ist und sie fickt, bekommt sie den Megaorgasmus “Aaaaahhhh Wahnsinn, jeeetzt ich kommeeeee, ich spritzeeeeee, fickt mich, fickt mich, fickt mich!” Laras Mund läuft nur so über mit Fotzensaft und sie kommt auch wieder.Dann wechseln sie die Position und sofort bohren sie sich wieder die Hände ganz tief in die aufklaffenden Fotzen. Mona stöhnt und sagt zum Freier “Und jetzt fickst du meine Tochter in den Arsch und verpasst ihr einen Einlauf, du geiler Fickhengst.”Und Lara schreit “Jaaaa bitte fick meine Arschmöse. Gib mir einen geilen Arschfick mit deinem fetten Kolben. Mach schon, ich halt es nicht aus, meine Rosette juckt schon.”Und schon hat sie ihn drin “Hier du schwanzsüchtige Nuttensau, wie gefällt dir mein Riemen in deinem süßen Arschloch du geile Drecksau?” “Jaaaa er escort bayan ist gut, fick einfach hart und tief rein, schneller, jaaaa, aaahhhh geil, uuaahhh ich komme schon wieder, jaaaaaaaaa!”Sie bockt dem Schwanz und der Hand ihrer Mutter entgegen. Mona lutscht an der Klit und zieht an den langen Nippeln.Lara kaut auch auf Monas Kitzler herum, während ihre Faust in der Fotze wühlt. Mona kommt auch wieder und da kommt auch der Freier. Er stöhnt “Jetzt gleich spritze ich der Sau in den Arsch.” Er zuckt und pumpt und pumpt seine Ficksahne ab. Dann zieht Mona den Schwanz heraus, lutscht ihn sauber und saugt die letzten Tropfen raus. Der Freier zieht Monas Gesicht an den Haaren auf Laras Arsch “Saug deiner dreckigen, arschfickenden Tochter mein Sperma aus dem Arsch, aber nicht schlucken, ihr dürft es euch teilen.” Mona saugt wie ein Staubsauger, gierig jeden Tropfen aus Laras Arsch heraus.Dann ziehen sie die Hände heraus und Lara kommt dabei wieder.Mona packt ihren Kopf mit beiden Händen und Lara sagt “Komm Mama, rotz es in meine Fickfresse. Gib mir den Fickschleim.”Sie macht den Mund weit auf und sie teilen sich die Sahne und Spucke. Küssen, schlecken, spucken und schlucken bis alles weg ist. Nadja und Karina haben den alten Sack nur 2 Mal zum abspritzen gebracht, aber er war happy und zufrieden. Schon kommen die beiden nächsten Freier dran und lassen sich jeweils 3 Mal abmelken. Diesmal sind es die Jungfotzen Nadja mit Lara und die Altfotzen Mona mit Karina.  Tina und Lisa trinken mit uns Champagner und schauen den 3ern zu. Wir streicheln und küssen uns, werden immer geiler. Tina küsst Lisa und sie unterhalten sich leise.Tina küsst mich gierig, lässt ihre Zunge mit meiner tanzen und knetet meinen Schwanz dabei. Sie flüstert mir zu “Ich will jetzt von dir gefistet werden, komm gib mir einen Faustfick, so wie es drinnen deine Nutten bekommen. Ich will trainieren.”Lisa hat das gleiche zu Max gesagt und sie legen sich auf den Tisch.Sie ziehen die Beine an, greifen sich an den Kniekehlen und sagen gleichzeitig “Bitte gebt uns jetzt einen tiefen Faustfick. Fistet eure neuen Nutten ihr geilen Bastarde, Hengste, Fickböcke. Gebt es euren, ficksüchtigen Studentenfotzen.” Max und ich lecken erstmal die leckeren Mösen. Unsere Zungen gleiten durch ihre Schamlippen, kosten ihren Saft, umkreisen die Rosette. Ich zieh Tinas Arschfotze mit beiden Händen auf und leck ihren Arsch richtig aus. Dann wieder durch ihre Fotzenlappen zur Klit. Ich umkreise sie mit meiner Zunge ganz langsam, sauge daran, lecke. Dazu stecke ich 2 Finger in ihre Fotze. Sie läuft schon aus und produziert Unmengen an Mösensaft. Tina stöhnt und keucht wie läufige Katze. Immer wieder hebt sie laut stöhnend ihren Kopf “Aaahhh, jaaa leck du Sau. Leck meine Fotze, mach mich geil, uuaaaahhhh gleich komme ich, weiter, aahhhh jetzt ich kommeeeeee jaaaaaaa” Auch Lisa schreit ihren Orgasmus raus. Dabei fluten sich ihre Fotzen mit noch mehr Geilsaft. Jetzt sind sie bereit. Ich fingere Tina mit 3 Fingern heftig, dann 4 und 5 Finger bohr ich rein und wühle in ihrer strammen Fotze. Langsam drück ich weiter und überdehne diese junge Pussy. Sie stöhnt auf “Aaahhh geil, so ausgefüllt zu sein, mach langsam weiter, tiefer, Wahnsinn ich bin so geil, drück sie rein und gib mir einen Faustfick.”Dann hab ich den Widerstand überwunden und meine ganze Hand steckt in ihr. Ich schieb meine Hand noch über mein Handgelenk, balle ihn Tina eine Faust und beweg sie hin und her “So du geile Schlampe, jetzt ist es soweit, du bekommst deinen Faustfick du dreckige, verfickte Blondinenfotze. Ich verpass dir einen Orgasmus wie du noch nie einen hattest.” Auch Max bringt Lisa zum Schreien, stöhnen und keuchen. Wir schauen uns an und Lächeln über diese geilen Jungfohlen. Die werden wir uns schön abrichten. Ich zieh meine Hand raus und drück sie gleich wieder rein, beim 3. Mal kommt Tina tierisch laut schreiend “Aaaaaaaaahhh uuuuaaahhhhh ooouuuuughhhhhh ich kommeeeeee jaaaaaaa fick, fick, fick aaahhhhhh” Sie spritzt in 3 Schüben riesige Mengen an dickflüssigen Fotzensaft in mein Gesicht und auf meine Brust. Ich versuche einiges davon zu schlucken.Dann ist es bei Lisa soweit. Auch sie schreit wie ein Tier ihren Spritzorgasmus raus.Wir fisten einfach weiter und lassen sie nochmal und nochmal kommen.  Dann ziehen wir die glitschigen von Schleim überzogenen Hände heraus und sofort rammen wir unsere Schwänze rein, aber ich bei Lisa und Max bei Tina. Wir kneten grob ihre Titten durch, ziehen ihre Nippel lang und ficken hart “Aaahhh geile Fotze hast du Hure, du wirst eine gute Sklavenfotze werden Lisa, jaaaa geiles Dreckloch. Was für eine haarige Naturfotze du hast. Bald ist dein Fotzenbusch voll entfaltet. Geile Fotze bist du, eine verfickte, schwanzgeile Fickstute.”Jetzt gibt es kein Halten mehr. Ich ficke wie ein Bulle und Lisa schreit “Jaa Red, fick deine persönliche Sklavennutte durch. Gibs mir, ich bin süchtig nach deinem Fickschwanz und deiner Ficksahne. Ramm ihn rein in meine dreckige Fotze. Ich bin eine dreckige Fotze, deine Nutte, deine Hure, deine zu allem bereite Sklavenfotze. Aahhhh ich kommeeee schon wieder, weiter, weiter, härter! Spritz mein Fickloch zu, komm pump ab, lass deinen fetten Schwanz abspritzen in meiner Fotze.” Das gibt mir den Rest und ich komme laut schreiend, in einem heftigen, intensiven Höhepunkt. Pumpe und pumpe eine Riesenladung ab in diesem herrlichen Mösenloch.Max spritzt auch ab “Aahhh Tinaaaa ich kommeeee, jaaaa du geilste Fotze, aahhhh los beweg deinen geilen Arsch ich flute jetzt deine Fickfotzeeeeeeeeee.””Jaaa Max benutz mich als Zuchtstute, fick mich ab, geil, dein Schwanz ist so groß und so hart, jaaaaaa fick meine dreckige, ficksüchtige Fotze durch, ich kommeee auch uuaahhh.” Wir treffen uns dann anschließend wieder unter der Dusche. Ich geh zu Mona “Na, mein Schatz wie gefällt dir dein Nuttentag bisher?””Spitze, es ist wahnsinnig geil so dreckig benutzt und abgefickt zu werden. Wieviel hab ich schon verdient?” Ich antworte “Du bist Spitze, ihr alle seid Supernutten! Mona du bist bei 1.300 €, Lara bei 1.400 €, Nadja und Karina bei 1.200 €. Jetzt kommen wieder Einzelfreier. Jede von euch hat mindestens 1 pro Stunde. Wer die Schwänze schneller schafft, kann noch einen 3. und 4. haben. Zieht euch wieder was geiles an und zeigt was ihr für gute Nutten seid.” Jetzt kommen wieder Latexkombis. Overalls, Bodies, Kombinationen.Lara hat einen roten Body mit roten Heels, Mona einen blauen Overall mit Heels, Karina hat eine schwarzgrüne Kombination an und Nadja einen gelben Body mit passenden Overknees und Handschuhen an. Dazu tragen alle wieder passende Catwomen-Masken.Ich habe 10 Freier in 2 Gruppen einbestellt. Und sie werden von den Mädels abgeholt. Für Lara habe ich heute nur alte Freier ab 60 Jahre ausgesucht. Mal sehen wie sie es meistert. Mona bekommt nur junge Freier unter 30 Jahre.  Mona holt sich einen 20jährigen der wohl aus reichem Haus stammt.Der Junge hat schon einen Ständer und als Mona ihn im Deep Throat nimmt, spritzt er eine fette Ladung schon nach 1 Minute in ihre Fresse. Der Schwanz steht noch und sie legt sich auf den Rücken, spreizt ihre Beine und sagt “Los du Hengst fick mich jetzt und halte dich nicht zurück, spritz schön tief rein in meine alte Fickfotze!”Er hämmert brutal und ungeschickt seinen 19 cm Prügel rein und Mona schreit ihren ersten Orgasmus raus! “Jaaa herrlich so einen jungen Schwanz in der Fotze zu haben. Fick, fick deine Mutter komm Junge tiefer, härter, komm spritz ab du geiler Bock! Aahhh ich kommeeeee geil uuuaaahhhh geil jaaaa!”Nach 10 Minuten kommt er zum zweiten Mal. Stöhnend pumpt er sein Jungbullensperma in Monas haariges Loch! Sie gibt ihm ein paar Minuten Erholung indem sie sich auf sein Gesicht setzt “Komm leck mich zum Orgasmus, damit du mal richtigen Fotzensaft schlucken kannst. Komm saug meinen Kitzler, steck deine Zunge tief rein und schmecke deinen eigenen Ficksaft.”Nach 5 Minuten spritzt Mona schreiend voll in seinem Mund ab “Uuaaahhh jaaa saug meine Fotze leer, aahhh weiter geil machst du das.” Sie beugt sich jetzt zu seinem Schwanz und lutscht ihn wieder hoch. Nach 5 Minuten steht er wieder und sie setzt sich einfach drauf und reitet ihn ab. Dann dreht sie sich um und reitet von vorne und fragt während er an ihren fetten Titten saugt “Einen schönen harten Fickschwanz hast du. Hast du schon mal eine Arschfotze gefickt?””Im Arsch? Nein noch nie! Darf ich deinen Arsch ficken?” Mona geht kurz hoch und schiebt sich den glitschigen Schwanz in ihre Arschmöse. Der Junge stöhnt auf “Ohh das ist eng und geil, weiter, weiter. Fick du dreckige, geile Fotze, reite mich in deinem geilen Fickarsch ab!”Und wie sie reitet, ihre fetten Euter, die bald voller Milch sind, wippen auf und ab. Sie wichst ihre Fotze dabei ab und kommt schon wieder. Sie spritzt schreiend bis in sein Gesicht ab. “Los spritz du dreckiger Fickbock, pump dein potentes Sperma in meinen Darm. Ich brauch das jetzt, aaahhh geil im Arsch.”Und dann spritzt er laut schreiend ab. “Jeeetzt ich kommeee aaahhh Mama ich spritz dich voll. Jaaaaa geil im Arsch!”Mona kommt dabei auch nochmal schreiend. In nur 40 Minuten hat der Junghengst schon 3 Mal gespritzt. “Kannst du noch Junge?”Er grinst “Lass mich ein paar Minuten zusehen wie du den nächsten Junghengst abfickst und ich spritz dich nochmal voll.”Mona grinst und meint “Gut, ich hol mir den nächsten Schnellspritzer.”Ich schick ihr einen rein mit einem Mordsriemen von 23 x 6 cm.Mona kniet sich hin, nimmt die Arme auf den Rücken und macht ihren Mund auf.Sofort schiebt der Junge seinen schon steifen Kolben in ihr Fickmaul. Er traut sich nicht ihn ganz reinzustecken. Lara sieht das während sie gerade den 2. Alten abreitet und schreit “Komm drück ihn der geilen Alten bis zum Anschlag rein, gib ihr einen Kehlenfick. Mama steht drauf. Hab keine Hemmungen. Du hast einen geilen Fickprügel.”Und er drückt jetzt immer tiefer bis Mona seine Eier lecken kann und komplett geschluckt hat.Das hatte er noch nie und nachdem er 5 Mal raus und rein war, packt er Monas Kopf und schreit “Ich kommeeeee jeeetz geil, ich spritz in dein Maul, schluck du geile Fotze, aaahhhhhh”Auch er bleibt hart und will sie jetzt ficken. Da schreit der Andere “Komm lass uns die Nutte im Sandwich nehmen. Fick du sie doch in den Arsch und ich in die Fotze.”Mona drückt ihn aufs Bett und setzt sich sofort auf den ersten und beugt sich vor um ihn zu küssen, da rammt der größere seinen großen Schwanz voll in ihren Arsch.”Aaauuuaaaa, aahhh weiter, jaaaa geil, 2 Schwänze gleichzeitig, jaaa fickt eure Mutter richtig schön durch und spritzt mich voll mit eurem geilen Junghengstsperma.”Es dauert etwas bis sie einen gemeinsamen Rhythmus haben, aber dann ficken sie Mona richtig geil ab. Sie kommt alle paar Minuten stöhnend, schreiend und spritzend. Es hat sich schon eine richtige Lache Fotzensaft unter ihnen gebildet.Nach 15 Minuten spritzt der große Schwanz stöhnend in ihren Arsch “Arschficken ist geil, gleich spritz ich ab, beweg dich du verfickte Stute, schrei du Fickfotze. Hast schon mal so geile Schwänze gleichzeitig gehabt, aaahhhh jetzt ich pumpe dich voll du Hurenfotze, jaaaaaa”Er zuckt und pumpt und pumpt richtig viel Ficksahne in Monas Arsch. Ich schick ihr den nächsten rein, der ihr Maul stopft während sie den Anderen in ihrer Fotze zum 4. Mal zum Höhepunkt bringt. Der ist jetzt fertig und ist raus. Mona kniet jetzt über einem der Schwänze, lutscht ihn während der Andere sie von hinten abwechselnd in Fotze und Arsch fickt. Sie ist im Fickrausch und kommt immer wieder. Sie lutscht und fickt wie eine sexsüchtige Maschine. Die beiden Schwänze kommen fast gleichzeitig. Mona bekommt eine Riesenladung Sperma ins Gesicht, alles ist zugekleistert, als auch der 2. Schwanz in ihre Fotze spritzt, während sie im Orgasmus zuckt. Sie pumpt mit ihren Fotzenmuskeln den Saft aus dem Jungschwanz.Ich schick ihr den nächsten und sie wechseln sich dauernd ab. Immer 2 ficken sie ab, einer pausiert und schaut zu. Später nehmen sie immer zu Dritt, in alle Löcher gleichzeitig.Nach 2 Stunden hat sie 5 Jungschwänze jeweils 4-5 Mal leergemacht. Aus ihren geschwollenen, rotgefickten Löchern läuft das Sperma nur so raus.Ich schick Tina und Lisa zu ihr, um ihre Löcher leerzulutschen. Mona ist ziemlich fertig und liegt auf dem Rücken. Lisa küsst sie gierig und schleckt das Sperma aus ihrem Gesicht ab, während Tina an ihrer Fotze und an ihrem Arschloch saugt. Natürlich saugt sie auch an der geschwollenen Klit und drückt ihr 3 Finger in die aufgefickte Möse, so dass sie keuchend und stöhnend nochmal kommt und noch mehr Sperma und Fotzensaft in Tinas Maul drückt. Lara hat den 2. Alten schön fertiggemacht. Aber mehr wie 2 Mal spritzen sie nicht ab. Dafür halten sie lange durch. Ich schick ihr jetzt direkt 2 zusammen rein. Sie lutscht den fetten Säcken abwechselnd die Schwänze und macht sie hart. Dann sagt sie an “Los hinlegen! Jetzt reite ich dich in meiner Fotze ab und der Andere fickt meine Rosette!”Sie tanzt lasziv über dem Alten und geht dann in die Hocke, schiebt sich den dicken, aber kurzen Schwanz rein, beugt sich nach vorne und küsst ihn. Ihre Zungen tanzen geil und der 2. schiebt seinen alten Kolben in ihren Arsch.Sie feuert sie an “Jaaaa ihr alten Schweine fickt mich durch. Aaahhh Opa fick deine kleine Enkelin fest in den Arsch! Uuaahhhh geil so ein Sandwich. Jaaaa ich kommeeeee aaaaahhh”Laras Geilsäfte laufen aus und die Schwänze rammen sie durch. Sie kommt immer wieder und die alten spritzen einfach nicht ab. Jetzt wechseln sie und weiter geht es. Sie schreien sie an “Wir ficken dich Jungfotze kaputt. Wir zeigen dir was es heißt richtig abgefickt zu werden, du dreckige Nuttensau, du bist unser Fickfleisch, Enkel-Schlampensau, Opa macht dich fertig. Komm schrei es raus du geile Jungfotze.”Inzwischen ist sie bestimmt schon 8 Mal gekommen, sie fühlt sich so geil, als Hure von alten Opas gefickt zu werden macht sie total ficksüchtig, sie will zeigen, dass sie durchhält und sie schafft. Ihre Löcher sind geschwollen, wund aber immer noch nass und geil.Und dann spritzen die Schwänze endlich ab, fast gleichzeitig spritzen sie ihr altes aufgestautes Opa-Sperma in ihren Darm und ihre Fotze. Eine Riesenladung lassen sie ab.Sie liegt erschöpft auf dem Bauch.Auch Nadja und Karina sind fertig und alle liegen mit offenen, wundgefickten Löchern auf dem Rücken. Lisa und Tina müssen, bzw. dürfen alle Löcher leerlutschen. Sie holen sich alles aus den Arschmösen und Fotzen heraus, küssen sich, spucken es sich gegenseitig in die Fresse, machen Spermaspiele bis alles schön geschluckt ist.  Lara hat für 4 Schwänze 2 Stunden gebraucht und damit wieder 800 € gemacht. Mona hat mit den 5 Jungschwänzen 750 € gemacht. Karina und Nadja haben jeweils 6 Schwänze leergemacht und jeweils 900 € geschafft. Unter der Dusche merken alle, dass ihre Titten voll Milch sind und ziemlich spannen. Sie sind riesig und es tropft teilweise schon Milch raus. Und Mona hat ihren ersten fetten Milcheinschuss. Sie stöhnt “Ohh tut das weh, meine Titten platzen gleich. Bitte holt alles raus. Wahnsinn wie groß meine Euter sind.” Ich hol ein Maßband – Ihre Titten haben 105 cm, die Nippel sind fast 4 cm lang, die Warzenhöfe ganz dunkel und gut 6 cm im Durchmesser. Sie hat die Anderen damit eingeholt.Alle Löcher werden mit der Spezialheilsalbe eingecremt und es gibt 30 Minuten Pause, was Trinken und Essen. Dabei mischen wir Ihnen das spezielle Oral Jelly unter.  Jetzt betteln alle um die Mittagsmelkung und neue Schwänze. Wie fesseln alle 4 auf die Gyn-Stühle , nur Heels an. Die übliche Prozedur beginnt. Titten mit Melkfett einmassieren, Melkbecher ansaugen lassen und die Pumpe auf Stufe 1. Alle 5 Minuten wird es eine Stufe höher, so dass nach 30 Minuten die Melkmaschine mit voller Leistung auf Stufe 6 läuft. “So ihr verfickten Milchkühe, jetzt wollen wir eure Milchproduktion richtig ankurbeln. Aahh das läuft ja schon richtig gut. Jetzt werdet ihr als Absamstationen benutzt. Ihr seid nur dazu da, eure beiden Löcher hinzuhalten damit möglichst viele Freier reinspritzen können. Ihr seid jetzt Nutten-Fickfleisch freigegeben zur Benutzung! Und wer heute von euch die meiste Milch produziert, bekommt einen Sonderbonus von 500 €. Und wer das meiste Sperma aufnimmt auch. Na seid ihr schon geil? Wollt ihr wieder schön gefickt werden. Wie wäre es mit einem Gang-Bang?”Unter den Stühlen haben wir Messbehälter für das Sperma.Alle Stuten stöhnen “Aaahh ist das heiß. Ich bin so tierisch geil. Ich muss ficken. Aaahh jaaaa melkt meine Titten leer. Schwänze her. Ich fick sie alle, her mit dem Sperma, bitteee jetzt ficken, ficken, ficken.” Ich hab 50 Freier bestellt. Jeder zahlt pro Orgasmus 50 €. Die Nutten liegen breitbeinig da, ihre Löcher stehen offen und produzieren immer mehr Fotzenschlotze. Sie laufen aus, es tropft auf den Boden und ihre Kitzler stehen steif, groß und hart wie kleine Penisse ab.Ich geh zu Lara und flüstere in ihr Ohr “So meine Süße, ich erwarte von dir Rekorde. Wirst du brav sein und deinen Daddy stolz machen? Wirst du besser sein wie deine Mutter?”Sie antwortet keuchend “Jaaaa Daddy, ich tu alles, um dich richtig stolz zu machen. Ich werde heute wieder die Beste sein. Bring mir viele, viele Schwänze.” Dann geh ich zu Mona “Na wie ist es die Titten an der Melkmaschine zu haben? Deine Tochter meint, dass sie besser ist wie du und gewinnen will heute. Und was ist mit dir geilen Mutterfotze?”Sie keucht auf “Aaaahhh es ist geil, megageil. Ich werde deine beste Milchkuh und Nutte. Die Jungfotzen mach ich fertig.” Dann ist Nadja dran “Hey meine Lieblings-Studentinnen-Fotze. Deine Milch spritzt ja richtig geil raus. Wirst du heute gewinnen du Fickfleisch, notgeile Hurensau? Lara und Mona wollen sich gegenseitig übertreffen.”Sie stöhnt “Jaaa Master Red, ich will und werde deine beste Stute und Euterkuh sein. Bring mir die meisten Schwänze ich bin nur noch geil, fickgeil, schwanzgeil, spermageil. Aahhhhh!” Karina ist die letzte ich fingere ihre auslaufende, total behaarte Fotze. Steck ihr 4 Finger rein, massiere ihre Klit und sie bekommt sofort einen Orgasmus. “Aahh Karina, du bist das haarigste Fotzenloch hier und meine beste Spritzfotze mit den fettesten Eutern. Zeig mir wie nymphoman du geworden bist. Wie geil bist du?” Dabei wichs ich sie total ab. Stöhnend und keuchend kommt sie “Aaahh jaaa Master Red, Danke, ich bin deine unersättliche Spritznutte, ich mach dir die meisten Schwänze leer. Aahh ich kommeee, fick mich, komm gib mir deinen Riemen. Meine Klit klopft und pumpt. Uuaaahhhh ich muss ficken.” Alle Mädels stöhnen, keuchen und betteln danach gefickt zu werden. Nadja erzählte es später:  Meine Titten spannten immer mehr. Es tat schon ziemlich weh, ich hatte das Gefühl dass sie auf doppelte Größe angeschwollen sind, meine Nippel waren auch geschwollen und es tropfte schon etwas Milch raus. Es fühlte sich an, als ob sie auch gewachsen wären. Es klopfte und zog und war heiß. Dann kamen wir endlich auf den Stuhl. Es ist ein geiles Gefühl, so ausgeliefert zu sein und sich nicht bewegen zu können und die Löcher zu präsentieren. Als das Melkfett einmassiert wurde, geilte es mich weiter auf und die Hitze und das Ziehen in den Titten wurde noch größer. Meine Klit fühlte sich auch total geschwollen an, pochte auch und war heiß. Es fühlte sich an, als ob ich gleich zum Orgasmus kommen würde. Meine Fotze lief aus wie ein Kieslaster. Dann saugten sich die Melkbecher schmatzend fest und der Pulsator setzte ein. Aaahh endlich. Ich spürte wie die Milch sich ihren Weg bahnte. Erst langsam, dann schneller und schließlich spritzte sie richtig raus. Eine Erleichterung. Aber nur kurz, denn jetzt explodierte meine Geilheit. Die Hitze im Kopf, das Klopfen und Pochen in der Klit und das Ziehen und Saugen an den Titten. Mein Verstand setzte aus und ich konnte nur noch ans Ficken und Schwänze denken.Als dann Red zu mir kam und mich ansprach, war ich zu allem bereit. Ich war nur noch eine läufige, geile Fickstute, die ihren Master und sich selbst befriedigen wollte. Ich brauchte jetzt endlich einen Harten Schwanz in meinen Fickschläuchen Fotze und Arsch.Red der Saubock ließ über die großen Monitore geile Pornos von Gang-Bangs laufen, was mich und alle anderen noch weiter aufgeilte. Ich hätte alles, wirklich alles für einen Fick und Orgasmus getan! Ich schrie “Wo sind die Fickschwänze? Holt sie endlich her ihr Schweine. Ich muss, will ficken, ficken, ficken. Ich bin euer Fickfleisch, eure benutzbare Fickmatratze. Ich fick sie alle.” Und endlich stieß der erste Schwanz in mein nasses Fickloch. Sofort bekam ich den ersten, tierisch intensiven Orgasmus. Ich spritzte total ab und schrie es raus “Jaaaaaaa endlich ein Schwanz. Aaahhhh, ich kommeeeeee, fick mich, ramm ihn rein deinen Fickkolben, stopf meine haarige Naturfotze, uuaaagghhhh geil, jaaaaa”Er fickte mich hart und tief. Der Schwanz war bestimmt 20 cm lang. Er beschimpft mich während er reinrammt “Du schwanzsüchtige, dreckige Nuttensau, jaaa du hast eine geile Fotze und du bist eine richtig geile Hurenfotze, aaahh geil dich einfach abzuficken du Dreckstück, du bist nur ein Spermabunker, eine Abmelkmaschine auf 2 Beinen, notgeile Spermafotze. Los komm, ich will dich schreien hören.”Nach 5 Minuten war ich schon 2 Mal gekommen und er spritzte stöhnend tief in meinen Fickschlauch. Aaahh war das geil die erste warme Ladung in meinem Loch. Er zuckte und zuckte. Kaum zog er seinen Schwanz raus, stieß der nächste rein und fickte wie eine Nähmaschine rein. Dabei knetete er meine geschwollene Lustwarze und ich kam und kam, spritzte immer wieder ab.  Kaum hatte er abgeladen wollte ich endlich auch einen Harten Schwanz im Arsch “Wer fickt mich jetzt in den Arsch? Ich will einen Arschfick. Ich bin die geilste Analhure hier. Reißt mir die Rosette auf.””Hier du Ficknutte, hier bekommst du meinen Fickknochen in deine Arschfotze, aaahhh schön eng. Na wie fühlt sich mein 25 cm-Prügel in deinem Darm an?””Jaaaa geil, weiter, hau ihn rein, Quatsch nicht fick mich und spritz mir mit deinem Eiersaft meinen Darm voll. Gibs meiner Schokohöhle du geiler Arschficker!” Er brauchte nicht lange bis er schreiend abspritzte und ich dabei einen geilen Analorgasmus bekam.Und schon steckte der nächste im Arsch und wühlte sich in meinen Darm hinein. Aaahh war das geil. Ich liebe Arschficken! etimesgut escort Auch der nächste fickte meine inzwischen völlig aufgefickte Arschmöse. Aus meiner Fotze liefen das Sperma und mein Fotzensaft. Bei jedem Stoß presste es sich heraus und schmierte auch meinen Arsch.Jetzt war wieder meine Fotze dran. Ich bekam einen Monsterschwanz von fast 30 cm. Er stieß immer wieder an die Gebärmutter. Es tat weh und geilte mich dennoch weiter auf. Die Pumpe war jetzt auf voller Leistung und riss die Milch aus meinen Titten. Ich hatte das Gefühl meine Nippel sind 10 cm lang.Der Hengst hatte Stehvermögen “Hast du schon mal so einen Schwanz in deiner haarigen Fotze gehabt du Schlampe? Ich spritz dir gleich direkt in die Gebärmutter und schwängere dich geile Sau! Ich mach dich zur Zuchtstute.””Aaaaahhh ist der groß, uuuaaaahhh aauuuuaaaaaa, geil, so groß, so geil, fick mich hart. Aaahh ich kommeeeeeeeeee geil, geil, geil!”Spritzend und zuckend komme ich. Dann steckt er um und rammt den Kolben in meinen Arsch. Dann wieder in die Fotze und nach 10 Minuten spritzt er eine Hengstladung in meine Fickmöse. Wahnsinn, das Pumpen hörte nicht auf. In 6 Schüben pumpt er ab. Dabei komm ich schon wieder.Er küsst mich gierig, schmiert mir Sperma ins Gesicht, was ich gierig ablecke und flüstert mir ins Ohr “In ein paar Minuten spritz ich in deinen Arsch du geiles Fickbiest. Du bist toll und geil Lena!” Jetzt werde ich wieder in die Fotze gefickt. Der Schwanz ist deutlich kleiner und ich spür ihn kaum. Er spritzt schon nach 1 Minute ab und lässt den nächsten rein.Auch er spritzt schnell seine Ladung rein. Allein der Gedanke nur zum Absamen da zu sein bringt mich zum Höhepunkt. Ich bin nur Lust, Gier, Geilheit. Ich bin eine unersättliche Nymphomanin. Jaa genau das bin ich in kürzester Zeit geworden.Obwohl schon jeweils 5 Schwänze in meiner Fotze und meinem Arsch abgeladen hatten, wurde ich sogar noch geiler und schrie nach mehr.  Ich wurde geküsst, fremde Zungen bohrten sich in meinen Mund und wollten mein Zungenpiercing spüren. Ich konnte meinen Kopf nicht bewegen und wurde immer weiter gefickt und voll Sperma gepumpt. Es lief in den Messbehälter. Inzwischen spritzte und quoll es beim Ficken aus meinen Löchern. “Ich will Sperma schlucken. Spritzt mir endlich auch in die Fresse.”Da kamen 2 Schwänze und stellten sich neben meinen Kopf, der jetzt über die Lehne abgesenkt und schließlich in die Überstreckung gebracht wurde. Ich hörte Reds Befehl “Los Maul auf du Blashure, jetzt wird deine Fresse und Maulfotze besamt.”Ich machte es sofort und schon wurde ich ins Maul und gleichzeitig in den Arsch gefickt.Aaahhh geil, endlich lutschen, blasen, lecken. Meine Zunge tanzt und schon nach kurzer Zeit spritzte mir warmes, klebriges Sperma in den Hals. Die nächsten Spritzer landen in meinem Gesicht und schon kommt der nächste und auch ein Dritter rotzt mir den Fickschleim in meine spermasüchtige Fickfresse. Aaahhh lecker, geil. Was für ein geiler Saft! Und ich komme dabei immer wieder. Jetzt ficken die Schwänze immer beide Löcher und ich kann es kaum noch unterscheiden, wo der Kolben gerade wühlt. Da kommt Tina die andere blonde Nuttensau in spe zu mir und flüstert “Na kannst du noch du geile Studentensau? Oder soll ich dich ablösen und ersetzen?””Hau bloß ab du Dreckstück! Ich bin noch lange nicht fertig hier. Ich mach jeden Schwanz leer der in meine Löcher will!”Da spüre ich wie die Sau sich an meiner überreizten Klit festsaugt, während ich gefickt werde und dadurch bekomm ich einen Dauerorgasmus. Ich schreie und spritze total ab. Doch sie macht einfach weiter und ich zucke, meine Fotze zieht sich zusammen und ich bringe dadurch 2 Schwänze zum Höhepunkt.  Ich spüre langsam meine Kräfte schwinden und da Tina nochmal loslegt, wurde ich bewusstlos. Anscheinend wurde ich einfach weitergefickt.  Red erzählte mir: Als sich Tina mit meinem Einverständnis über Nadja hermachte, war ich gespannt und es war sehr geil zu sehen wie Nadja zuckte, schrie und riesige Mengen abspritzte. Fotzensaft und Pisse. Sie konnte es nicht mehr halten und dann war sie bewusstlos vor Überreizung.Erst wollte ich ihr eine Pause gönnen, aber dann fand ich Gefallen daran, sie einfach weiterficken zu lassen bis sie wieder aufwacht.Es dauerte ca. 10 Minuten und 5 Spermaladungen in Fotze, Arsch und Gesicht. Ihr hübsches Gesicht war völlig zugekleistert. Ein geiler Anblick. Ich machte Fotos. Die Kameras liefen ja sowieso. Dann war sie wieder wach. Ich weiß nicht wie lange ich weg war, aber ich spürte viel warmen Schleim auf meinem Gesicht und ich werde wieder durchgehämmert. Und immer noch fand ich es geil. Meine Nippel tun weh und der Milchfluss ist deutlich weniger.Red kommt zu mir und meint “So meine süße, blonde Sau du warst Spitze. Nur noch 10 Minuten und die Stunde ist um. Komm heiz den Böcken nochmal ein, dann wird das deine Runde. Ich mobilisiere meine letzte Geilheit und meine Kräfte. “Kommt her ihr dreckigen Ficker, los fickt auch meine Maulfotze, ich mach euch die Eier leer bis nur noch Luft kommt.”Und schon stopfen sie mein Maul und ich kann nochmals je 3 Ladungen Schwanzsosse abschlucken und wegstecken. Wir bleiben alle noch festgeschnallt. Red, Max, Tina und Lisa wühlen in unseren Löchern herum, um das Sperma herauszuholen. “Los, drückt es raus ihr Sperma-Königinnen. Die Pumpe bleibt noch dran, um eure Titten völlig leerzumachen.”Bei dieser Fingerei komm ich ein letztes Mal. Wir werden losgemacht und vom Stuhl geholt. Wir setzen uns in der Hocke über den Messbehälter und drücken die Spermareste raus. Dann geht es unter die Dusche, wir löschen unseren Durst, noch ein Brötchen, Spezialheilsalbe auf die Löcher und wir dürfen uns eine halbe Stunde hinlegen. Wow, das war mein erster Gang-Bang und ich fand es Hammergeil. Als wir wieder frisch und einigermaßen erholt sind, bekommen wir die Ergebnisse.Ich habe 700 ml Milch produziert, 13 Schwänze insgesamt 32 Mal leergemacht und damit fast 600 ml Sperma herausgeholt – macht zusammen 1.600 € in dieser Runde.Mona hat 400 ml Milch gebracht, 12 Schwänze 29 Mal abgemolken mit 450 ml Sperma; macht 1.450 €.Karina hat 700 ml Milch gebracht, 13 Schwänze 31 Mal abgemolken mit 500 ml Sperma; macht 1.550 €.Lara hat 800 ml Milch gebracht, 12 Schwänze 30 Mal abgemolken mit 500 ml Sperma; macht 1.500 €. In der nächsten Runde sind die 5er dran. Ich habe 2 Freier, die tatsächlich für alle 4 Stuten je 1.500 € zahlen. 2 Stunden lang müssen sie alles tun was sie verlangen. Es sind 2 erfolgreiche Geschäftsleute, die meine Stuten testen und später für Geschäftsevents buchen wollen.Alle 4 sollen nur farbige, glänzende Overknees mit 20er Absätzen und ein Sklavenhalsband tragen. Mona hat rote, Lara gelbe, Nadja schwarze und Karina hat blaue Overknees an. Sie stellen sich in Grundstellung nebeneinander auf. Beine schulterbreit auseinandergestellt, Arme hinter dem Kopf verschränkt, im Hohlkreuz, Titten und Arsch rausgestreckt.Die Freier schauen sie sich genau an, jede einzeln, wird begutachtet, sie greifen an ihre Titten, zwirbeln die Nippeln, kneten die Ärsche durch, fingern die Fotzen ab, die Rosetten.Und dann kümmerten sie sich um die steif rausstehenden Kitzler. Erst ist Mona dran und nach 2 Minuten kommt sie stöhnend, dann Lara, sie kommt sogar nach 1 Minute, Nadja braucht auch nur 1 Minute und Karina wieder 2 Minuten.”Aaahh, die Jungfotzen sind geiler auf Sklavendienste, als die Milf-Fotzen.” Meinte einer der Freier. “Los auf die Knie, Arme auf den Rücken, Maulfotze auf.” Kam der nächste Befehl, dem sie sofort Folge leisteten. Die Schwänze der Freier standen schon steif ab. Der eine war ca. 16-17 cm und der andere an die 20 cm lang. Der größere Schwanz schob sich in Monas Fickmaul. Sofort lutschte, saugte sie daran, ließ ihre Zunge tanzen und ließ sich bis zum Anschlag langsam ins Maul ficken.  Der kleinere Schwanz wurde in Karinas Mund gedrückt und auch sie nahm ihn sofort komplett auf und zeigte ihre Blaskünste. “Ihr Jungfotzen schaut zu und wichst euch dabei, aber nicht kommen ihr Dreckstücke.”  Immer schneller stießen sie rein, Mona und Karina röcheln, sabbern. Der Speichel rinnt nur so aus ihren Mundwinkeln. Richtig lange Speichelfäden hängen runter. Da wird ihnen die Nase zugehalten und ihr Kopf voll draufgedrückt. Dann nach 10 Sekunden zurückgerissen, damit sie keuchend und sabbernd Atem holen können. Es macht sie richtig geil, denn ihr Mösensaft läuft nur so heraus und es bildet sich schon eine kleine Lache auf dem Boden. Immer wieder geht das so. Sie werden dabei beschimpft mit “Jaaa geile Blasefotzen seid ihr, dreckige, schwanzsüchtige Schluckhuren und Sklavenstuten, verfickte Nutten, notgeile Löcher zum abspritzen. Saug fester, lass deine Zunge tanzen du Sau. Ihr seid Sexsklavinnen, die nur dazu da sind Schwänze glücklich zu machen. Weiter gleich spritzen wir euch in den Rachen. Ihr werdet unseren Fickschleim aufnehmen und nicht schlucken, ihr Abmelkmaschinen.” Lara und Nadja schauen gierig zu, wünschen sich selbst Schwänze im Maul und reiben ihre Fotzen, müssen aber immer wieder aufhören, um nicht zu kommen. Es verlangt höchste Konzentration und Beherrschung von Ihnen. Aber sie schaffen es. Sie machen mich sehr stolz. Es dauert ca. 10 Minuten bis der grössere Schwanz in Karinas Mundfotze zu zucken beginnt. Stöhnend spritzt er ab. Kurz darauf tut es der zweite in Mona ihm gleich und pumpt laut schreiend alles rein.Nachdem sie jeden Tropfen abgelassen haben befehlen sie “So jetzt spuckt ihr euren Töchtern die Soße in die Fresse und teilt es euch. Zeigt uns wie geil ihr darauf seid. Aber dürft nicht Kommen.” Lara und Nadja reißen ihren Mund auf und Mona rotzt es Lara und Karina bei Nadja in die Fresse. Dann küssen sie sich gierig, spucken sich an, küssen wieder, schlecken das ganze Sperma weg.  Die beiden Männer legen sich jetzt auf die Spielwiese und rufen Lara und Nadja herbei “Jetzt wollen wir testen, ob ihr jungen Sklavinnen unsere Schwänze wieder hochbekommen. Das machen wir in der 69. Eure Mütter ziehen sich Strapons an mit den 20er Dildos an und ficken euch dabei von hinten durch.” Lara erzählte es später aus ihrer Sicht. Als ich so dastand und zusehen musste wie meine Mutter und Karina ins Maul gefickt wurden, war ich neidisch und geil.Meine nasse Pflaume zu wichsen, ohne kommen zu dürfen war hart. Immer wieder stand ich kurz davor, schaffte es aber meine Geilheit zu unterbrechen, mich zu beherrschen. Ich lief aus, die Geilsaft-Produktion lief auf Hochtouren. Meine Fotzenwarze war hart, dick und total empfindlich. Als wir dann endlich auch das Sperma bekamen, wäre ich fast schon gekommen. Ich spürte wie ich langsam durchknallte. Ich wollte endlich ficken und abspritzen. Und dann durfte ich beweisen, dass ich besser war als meine verfickte Mutterfotze. Ich stürzte mich auf den schlaffen Schwanz, saugte ihn sanft rein, umspielte ihn mit meiner Zunge, setzte mein Piercing ein, lutschte an der Eichel, knetete und saugte seine Hoden und spürte wie er langsam größer wurde.Dabei wurde meine Fotze schön ausgeleckt, tief stieß er seine Zunge in mein glitschiges Loch, dann in mein Arschloch und schließlich saugte der Bock meine Klit. Dabei zog und knetete er an meinen baumelnden Titten herum. Ich spürte den Höhepunkt heranrollen und als dann Mama ihren großen Strapon reinjagte, bekam ich einen starken Orgasmus, den ich rausschreien musste “Aaahhhhhh jaaaaaaaa endlich, ich kommeeeeee, geil, ja fick mich, ramm ihn rein Mamaaaaa, fick, leck mich! Uuaaaahhhhh.”Dabei spritze ich eine große Menge Mösensaft ins Gesicht und den Mund ab, saute ihn komplett ein.  Das machte ihn wieder geil und sein Schwanz stand wieder und ich zeigte meine Blaskünste. Aaaahhh bin ich schwanzgeil, ich will den Saft aus den Eiern holen. Dann kommt der nächste Befehl “Genug gelutscht, jetzt wird geritten du Stute. Und deine Mutter fickt deinen Arsch. Ein Sandwich mit deiner Mutter.” Mama zieht schmatzend ihren Schwanz aus meiner Fotze. Sofort stell ich mich über den Schwanz und geh ihn die Hocke, setz den Schwanz an der Fotze an und lass mich ganz draufgleiten.Nadja tut das Gleiche und wir schauen uns dabei an und lächeln. Wir sind im 7. Fick-Nutten-Sklaven-Himmel.Ich reite den Schwanz schön auf der ganzen Länge langsam ab, da werde ich nach vorne gedrückt und ohne Vorwarnung rammt Mama mir den fetten Dildo in meinen Arsch. Es tut weh und sie schreit mich an “So du verfickte Tochterfotze, so wird eine Arschfotze richtig genagelt, ich hoffe es tut weh du Drecksloch. Aaahhh geil meiner eigenen Tochter den Arsch zu ficken.” Ich schrei zurück “Du schaffst mich nicht du alte Fotzensau. Ich bin besser wie du alte Ficksau. Los ramm ihn hart rein, fick mich wie ein Mann!”Nach den ersten paar Stößen geht es und es wird richtig geil, doppelt ausgefüllt zu sein.Der Freier walkt meine Titten durch und es spritzt etwas Milch in sein Gesicht. “Ohh wow eine junge Milchfotze, geil. Komm spritz mich voll mit deiner Tittenmilch und reite meinen Schwanz schön ab.”Ich bin geil, geil, geil. Das ist meine Erfüllung, als Nutte abgefickt zu werden und zu dienen. Ich liebe Schwänze und Fotzen. Und da komm ich schon wieder. Anal und Vaginal gleichzeitig, wie geil! Nach gut 10 Minuten, wird gewechselt. Jetzt habe ich den Strapon, aber der Freier will Mama in den Arsch ficken und ich soll ihren Fotzenschlauch stopfen, was ich mit großem Vergnügen tue. “Hier Mama jetzt fick ich deine Schlabberfotze durch, aaah geil, das gefällt mir du geile Nutte.”Nach weiteren 10 Minuten ist es soweit. “Reite du Sklavenfotze, gleich spritz ich in deinen Darm, jaaa härter, schneller, aaahhh jetzt ich kommeeee, geil, jaaaaa ich pump deinen Arsch voll, aaaaaahhh!” Ich spüre wie er zuckend abpumpt. Als wir uns trennen, befiehlt er Mama sich auf mein Gesicht zu setzen und ich soll ihren Arsch auslutschen.Aaaahh wie mich das aufgeilt. Den mit warmem Sperma gefüllten Arsch meiner Mutter leerzumachen. Ich zieh ihre Arschmöse mit beiden Händen auf und mach meinen gierigen Schlund weit auf, da tropft es schon raus auf meine Zunge. Lecker, lecker! Mama drückt noch mehr raus und da krieg ich einen fetten Schwall ins Maul. Gierig schluck ich alles und dann lutsch ich die Rosette aus, steck meine Zunge so tief wie möglich rein, zieh ihren Arsch fester auf mein Gesicht und hol mir jeden Tropfen von dem Geilsaft. Ich bin eine dreckige, spermasüchtige Inzestnutte, die es sogar mit ihrer eigenen Mutter treibt. Und vor allem mit meinem Stiefvater. Es gefällt mir, es ist meine Bestimmung, ich bin dazu da als Sexsklavin zu dienen.” Jetzt wollen die Freier zusehen wie Nadja und ich und Mama und Karina es sich gegenseitig mit Dildo, Zunge und Händen besorgen. Ich zieh mir Nadjas Kopf heran, küsse meine Fickschwester gierig. Unsere Zungen treffen sich, erst zärtlich unsere Münder erkunden, dann schneller, geiler. Unsere Speichelproduktion läuft auf Hochtouren. Wir greifen unsere dicken Titten ab, walken sie fest durch, ziehen die Nippel lang, während unsere Zungen säuisch züngeln. Ich greif Nadja an die haarige Fotze, zieh an den Ringen, drücke ihre Klit und sie bei mir. Da haucht sie in mein Ohr “Ohh Lara ich will deine dreckige Nuttenfotze auslecken, du machst mich so geil. Lass uns die 69 machen du geile Sau.” Ich zieh Nadjas Arsch über mein Gesicht und spüre sofort ihre Zunge wie sie durch mein Fotzenfleisch fährt, tief drückt sie sie rein, umkreist meine geschwollene Klitoris, saugt sanft und knabbert daran “Uuuuaaahh macht mich das geil.” Dann zieht sie meine Arschbacken auseinander und steckt ihre spitze, lange Zunge in meinen Arsch, leckt ihn richtig tief aus.Ich schieb ihr 2 Finger in die Fotze und 2 Finger in ihren Arsch. Mit dem Daumen streichle ich ihre Fotzenwarze. Wir zucken beide stöhnend mit unseren Becken. Wir werden immer geiler. Und als Nadja mir 3 Finger in meine Fleischfotze bohrt, komme ich laut schreiend “Jeeetzt Nadjaaaaa ich komme du geile Sau, saug weiter, los sauf meinen Fotzensaft. Saug meine Nuttenmöse leer, aaaahhhhh jaaaaa.”Kaum ist mein Höhepunkt etwas abgeklungen, saug ich mich an ihrer Klit fest, lass meine Zunge tanzen, beiße leicht zu, und sauge wie verrückt und ich spüre wie sich ihre Fotze pulsierend zusammenzieht. Gleich habe ich sie und sie spritzt schreiend richtig viel Pussysaft voll in meine Fickfresse. Ich schlucke und schlucke was ich bekomme.  Mama und Karina fickten sich mit einem Doppeldildo in Seitlage, dann gegenübersitzend und abknutschend. Sie küssten sich wie Lesben und kneteten ihre Titten durch. Dann fisteten sie gegenseitig ihre Fotzen und brachten sich auch zum Spritzorgasmus. Sie schreien wie Tiere ihre Höhepunkte raus. Nadja zuckt noch stöhnend im Orgasmus, als ein Freier seinen wieder harten Schwanz in den Arsch rammt und losfickt. Der andere Freier reißt ihren Kopf von meiner Fotze hoch und drückt seinen Schwanz in ihr Maul “Los du Bitch blas meinen Fickkolben richtig tief.”Mona bekommt den Befehl seine Eier und sein Arschloch auszulecken, was sie sofort tut.Karina hat den Befehl meine Fotze zu fisten und schon bohrt sie ihre Hand langsam drehend immer tiefer rein und dann ist der schwache Widerstand überwunden und sie wühlt in meinem Fickschlauch mit der Faust herum. Mein G-Punkt reagiert sofort und nach kurzer Zeit komm ich wieder und gleich nochmal. Ich soll Nadjas Fotze auch fisten, was ich gerne tue. Ihre Fotze ist schon so aufgedehnt, dass ich sofort locker reinrutsche, balle eine Faust und dreh sie in ihrem Fickkanal herum damit ihr G-Punkt explodiert, dazu die Klit kauen und schon spritzt die Sau auch wieder ab, kombiniert mit einem Arschorgasmus.Jetzt werden Mama und Karina in den Arsch gefickt, während wir ihre Fotzen fisten sollen und sie unsere jungen Pussies lecken dürfen.Diesmal stecke ich in Karinas Urwaldfotze und fick sie mit meiner Faust völlig ab. Oh man, spritzt die ab. Ich krieg diese Menge nicht geschluckt, so viel ist es. Karina ist einfach die Mega-Spritz-Fotze. Sie schiebt mir einen fetten Dildo abwechselnd in Fotze und Arsch und saugt an meiner Lustwarze bis ich komme. Ich will jetzt auch wieder ficken und schrei “Wer fickt mich? Ich will ficken!” Einer der Freier befiehlt mich auf die Knie “Komm her du läufige Nuttenkatze. Knie dich hin, ich fick dich wie eine läufige Hündin. Arsch hoch und raus. In welches Loch willst du meinen Spermarotzer haben, du nutzlose Fotze!”Ich schrei zurück “Egal, nimm dir alle Löcher. Hauptsache ein Schwanz. Fick mich richtig hart durch du Hengst.”Er rammt ihn in meine Fotze “Jaaaa geil, fick mich, fick mich. Benutz mich zum reinrotzen. Mach mich voll du geiler Fickbock.” Er fickt mich ausdauernd, abwechselnd in Arsch und Fotze.Der zweite Freier fickt abwechselnd Nadja und Karina in die Fotze. Sie liegen übereinander. Karina unten und sie knetet Nadjas Euter durch, zieht fest an ihren Nippeln, während sie sich küssen.Mama schiebt mir ihre Fotze ins Gesicht und meint “Los Tochterfotze leck deiner Mutter den Saft raus. Du verfickte Nuttensau, leck mich, sonst piss ich dir ins Maul.”Stöhnend antworte ich “Scheissegal, dann piss los du Drecksau. Ich leck deine Fotze nicht.”Und da pisst sie tatsächlich los “Dann sauf meine Pisse du undankbare Tochtersau, dir bring ich schon noch Gehorsam bei.” Ich genieße diese Demütigung und schluck alles ab. Ich bocke dem Schwanz entgegen und warte auf meinen nächsten Höhepunkt. Mein Gott denk ich mir, was bin ich nur für eine dreckige Orgasmus- und Spritzfotze geworden. Einfach nur geil, meinen Arsch zu verkaufen ist so geil! Mama schreit jetzt den Freier an “Komm Herr fick mich ab, ich bin besser als meine Tochter. Fick mich in den Arsch.”Sie muss sich mit ihrer Arschfotze auf den Schwanz setzen und der zweite stopft ihr seinen Schwanz von hinten zusätzlich auch noch in den Arsch. “So du willst besser als die Jungstute sein du notgeile Fickhure, dann zeig uns wie du 2 Kolben im Arsch leermachst.”Mama schreit auf als der 2. sich reinbohrt “Aaahhh, Auaaaaa, aaahhh langsam, aaaaaahhhh Wahnsinn, ihr zerreißt mich, uuuaaaaahhhh, jaaaaaaa jetzt geht es geil, so ausgefüllt war ich noch nie.” Ich setze mich auf das Gesicht des Freiers, lass meine Löcher lecken. Zieh Mama an den Haaren hoch, knete brutal ihre Titten durch, dass Milch rausspritzt, zieh die Nippel richtig lang. Rotz ihr meine Spucke ins Gesicht “Du Zuchtsau von Mutter, bist niemals besser als ich. Jetzt reißen sie dir deinen verfickten Arsch auf bis deine Rosette ausfranst. Du wirst mir bald hörig sein, sonst verrat ich alles, verstanden? Los küsis mich richtig!” Kaum ist ihre Zunge in meinem Maul, kommt sie gewaltig. Sie schreit laut ihren Squirt raus. Der Saft spritzt auf den Bauch des Freiers.Sie wird jetzt richtig abgefickt und nach weiteren 10 Minuten und 2 Orgasmen, kommen beide Schwänze fast zeitgleich, laut stöhnend. Sie pumpen ihren Arsch total voll. Zwei große Ladungen Hodenschleim spritzen sie in ihren Darm.Nadja und Karina sind noch in einander verschlungen und zucken im Orgasmus. Die Freier lassen uns nur ein paar Minuten in Ruhe, dann binden sie uns allen die Titten stramm ab. Wir sollen zu viert erst dem Einen und dann dem Anderen den Schwanz hochbringen.Nadja küsst ihn, ich streichle ihn überall und Mona und Karina lutschen, blasen und saugen seinen Schwanz. Wir wechseln uns alle 5 Minuten ab. Ich setze mich jetzt mit meiner Fotze auf sein Gesicht und zieh sie vom Arsch bis zum Kitzler durch sein Gesicht und seine Zunge, die er sehr gut einsetzt. Er packt mit beiden Händen meinen Arsch, knetet ihn und drückt ihn auf sein Gesicht. Das ist richtig geil.In Nadjas Maul ist der Schwanz jetzt nach 15 Minuten wieder hart. Jetzt ist der andere dran und auch ihn bekommen wir nach 15 Minuten wieder hoch. Jetzt wollen sie ihre Schwänze immer gleichzeitig in die Fotze drücken. Den Anfang macht Karina. Nadja und ich sollen auf ihren Gesichtern sitzen und Mona soll Karinas Arsch mit einem Dildo ficken, so dass sie 3 Schwänze gleichzeitig drin hat. Nadja und ich küssen Karina, und machen ihre vorquellenden Nippel noch länger. Ihre und unsere Titten sind ganz dunkel, spannen wie verrückt und die Nippel sind total geschwollen. Sie stehen bei uns allen bestimmt 4-5 cm ab.Karina schreit wie eine angestochene Sau und kommt schon das 2. Mal in 10 Minuten.  Jetzt ist Nadja dran. Nach 10 Minuten wieder Wechsel und Mama wird abgefickt. Sie haben etlik escort echt Ausdauer. Die 2 Stunden sind bald um und ich darf den Abschluss machen. Ich setze mich langsam in die Hocke gehend, lasziv mein Becken kreisend und meine Euter rausgedrückt auf den Schwanz. Reite ihn kurz ein und beuge mich nach vorne und spüre wie sich der 2. größere Schwanz zusätzlich in meine geschwollene, wunde Fotze drückt.Ein dennoch total geiles Gefühl. Das hatte ich noch nie und dann rammt mir Mama einen 25×6 cm Dildo in den Arsch. Ich schreie laut auf, weil ich das Gefühl habe zu platzen, zerrissen zu werden und es dauert ein paar Minuten bis ich mich daran gewöhnt habe. Mit jedem Stoß geht es leichter und ich will sie jetzt zum Abschuss bringen “Jaaaaa geil ihr Ficker, ich will euren Saft in meiner unersättlichen Fotze, flutet sie, kommt schon samt ab. Geile Schwänze habt ihr, fickt härter, tiefer, jaaaa zieht an meinen Nippeln.” Da bekomm ich eine schallende Ohrfeige und gleich noch eine “Wir spritzen wann wir wollen du Sklavensau, halts Maul. Schrei, aber zum Reden bist du nicht da, du Fickfleisch. Nur zum Ficken.” Ich krieg noch 2 und meine Wangen glühen und ich spüre wie das meine Geilheit noch mehr steigert.Ich reite wie verrückt, mal langsam, mal schnell, lass das Becken kreisen. Ich bin langsam fertig, will sie aber kommen lassen. Jetzt werde ich geküsst, meine prallen, dunkelblauen Titten werden geknetet und Milch spritzt ins Gesicht des Freiers, was ihn völlig kirre macht. Er saugt plötzlich an meinen Nippeln und holt sich die Milch.Karina das Biest, schlägt mir dauernd auf den Arsch mit dem Lederpaddel. Schmerz und Geilheit gleichzeitig, was für eine geile Kombination. Da spüre ich wie sich die Eier der Hengste zusammenziehen, sie pumpen schon leicht. Da schreien sie “Los runter du Sau. Jetzt kriegt ihr alles zusammen in eure Fickfressen. Kniet euch vor uns und Maul auf. In einer Reihe knien wir nebeneinander und bekommen nochmal kurz die Schwänze ins Maul. Mir und Nadja befehlen sie “Jungfotzen wichst unser Sperma in die Fressen eurer Mütter. Und teilt es euch gerecht.”Wir wichsen und lutschen an den geilen Fotzenspaltern und dann spritzt erst meiner und kurz darauf Nadjas in gewaltigen Schüben die Reste ihres Sackinhaltes in Mamas und Karinas Gesicht. Es ist noch relativ viel für den 4. Schuss. Ich saug die letzten Tropfen ab und dann machen wir zu viert das Spermaspiel. Küssen, lecken, schlürfen, spucken bis nichts mehr da ist! Die Zeit ist um, die Freier fix und fertig und sehr zufrieden. So wie wir auch. Die Fesselung unserer Titten wird abgemacht und als das Blut wieder reinschießt, tut es ziemlich weh! Wir stöhnen alle auf und es dauert ein paar Minuten bis sich alles normalisiert hat. Die Freier loben meine Nuttensklavinnen und ich bin total stolz auf alle vier.Ich bekomme das Angebot für 25.000 € sollen sie ein Wochenendevent mit wichtigen Geschäftspartnern als willige Sexsklavinnen mitmachen. Ich sage sofort zu. Nach der Dusche und der Cremung bekommen sie 1 Stunde Pause bis zur Abschlussrunde. Sie schlafen alle eine Runde, während ihre Titten voll Milch laufen. Der finanzielle Zwischenstand ist:Lara hat 800, 600, 800, 1500 = 3.700Mona hat 700, 600, 750, 1450 = 3.500Nadja hat 600, 600, 900, 1600 = 3.800Karina hat 600, 600, 900, 1550 = 3.650 Für die Abendmelkung habe ich mir was Besonderes einfallen lassen. Ich habe 16 Freier da, die nur die Euter aussaugen wollen und dafür jeweils 100 € bezahlen, während die Huren doggy gefickt werden. Zum Abficken sind 20 Freier in 2 Gruppen da.  Alle 4 Nutten haben einen schwarzen Lederharness mit passenden Overknees an.Sie müssen sich auf die Liegewiesen knien. Was für ein Anblick, diese schönen Frauen im geilen Lederdress, devot kniend, Ärsche in die Höhe gereckt, die Löcher weit geöffnet, die geschwollenen, fetten Milcheuter hängen schwer nach unten. Die Milchfreier legen sich unter die fetten Eutertitten. Jeder Freier packt mit beiden Händen eine Titte, knetet sie fest durch und beginnt die Zitzen in den Mund zu saugen und fest daran zu ziehen. Der Milchfluss setzt sehr schnell ein und alle stöhnen zufrieden auf. Max und ich fragen die Stuten “Wollt ihr jetzt gefickt werden, damit die Milch nur so rausspritzt? Wer will den größten Schwanz?”Mona schreit als erste “Ich will den größten Schwanz. Gib ihn mir. Ich mach ihn leer.”Sie bekommt ihn. Er ist 28 x 7 cm, ein richtiges Monsterteil. Die Eichel ist noch dicker und die Eier haben die Größe von Hühnereiern. Er gehört einem gut trainierten, etwa 30jährigen Schwarzen. Er kniet hinter Mona und leckt erstmal ihren Arsch und ihre Fotze. Sie produziert sofort Fotzenschlotze und dann schiebt er seinen Kolben langsam, genüsslich in Monas nasses Fickloch. Erst spaltet er mit seiner riesigen Eichel die Fotzenlappen, sie umschließen den Schwanzkopf immer weiter, er spießt sie richtig auf. Mona stöhnt und schreit “Aaahh ist der groß, was für ein Fickhammer, langsam, du spaltest mich, uuuaaahhh geil, weiter stopf mir die Fotze du Hengst, ramm ihn mir bis in die Gebärmutter rein du geiler Fickbock!”Immer tiefer drückt er rein, wieder raus und wieder rein. Immer ein Stück tiefer, bis er schließlich bis zum Anschlag in ihr steckt. Er verharrt kurz und beginnt sie zu ficken.  Sie erzählte es mir später:  Es fühlte sich unglaublich an. Erst dachte ich der zerreißt mich, es tat weh als er am Muttermund anstieß, dann nach dem 3./4. Stoss wurde mein Muttermund weicher und ich spürte wie sich ein Tor öffnete und schließlich nach weiteren 3 Stößen war er durch. Ein Wahnsinnsgefühl, so intensiv. Jetzt legte er los, immer wieder rammte er den Riemen ganz rein und wieder raus, er packte meine Hüfte und zog mich einfach wie eine Puppe über diesen Riesenschwanz und als er etwas fester bis zum Anschlag reinstieß, bekam ich einen gewaltigen Orgasmus. Alle Becken- und Fotzenmuskeln begann zu kontrahieren, ich melkte den Schwanz richtig ab und dann überrollte es mich. Ich spritzte total ab, Fotzensaft und Pisse. Meine Blase kontrahierte auch und ich schrie alles raus “Jaaaaaaaa fick, fick, fick mich ganz tief mit diesem Megaschwanz, uuuaaahhhhhh, aaaaahhhh jaaaaa, geil ich kommeeeeeeeee.”Er bewegte sich nicht und wurde durch meinen Orgasmus auch zum Abspritzen gebracht. Er stöhnte und schrie “Aahh Wahnsinn, was ist das? Die Fotze wichst mich ab. Das ist wie eine Hand die meinen Schwanz fest umschließt und wichst. Aaahh geil, gleich komme ich auch. Weiter du Sau, jetzt aahhhhh ich spritzeeeeeeee jaaaaaaaa ich mach dich jetzt voll. Ich schwängere dich, spritz alles direkt in deine Gebärmutter, aaahhhh.”Er pumpte und pumpte bestimmt 7,8 Schübe in mich. Ich spürte wie tief er reinspritzte. Geil! Davon wollte ich mehr. Der Nigger zog seinen Schwanz heraus und schon kam der nächste, deutlich kleiner. Er bohrte seinen Schwanz sofort in meinen Arsch und fickte mich wie eine Nähmaschine mit sehr schnellen Stößen. Er hechelt und schon nach ein paar Minuten spritzt er grunzend ab. Da höre ich die Stimme von dem Nigger “So meine geile weiße Fotze, jetzt fick ich deinen Arsch mit meinem Riesenschwanz. Willst du das du Analhure?””Was im Arsch? Der ist doch viel zu groß für meine enge Arschfotze! Aber ich gehorche, bitte sei vorsichtig.” Antworte ich etwas ängstlich. Da ist Red bei mir und hält mir Poppers unter die Nase “Jetzt wirst du gleich nach dem Monsterschwanz schreien und deine Arschfotze mit Vergnügen aufreißen lassen. Das wird ein gutes Arschtraining Mona. Das sieht so geil aus, wie der Negerschwanz dich aufspießt.”Ich inhaliere 4, 5 Mal tief das Geilheitszeug und kurz darauf explodiert meine Sexgier. Mein Kopf wird heiß, die Klit pocht und meine Fotze wird auch ganz heiß. Ich werde geil und geiler. Jetzt bin ich soweit und stöhne auf “Aahhh jaaa los du dreckiger Niggersklave, fick deine weiße Herrin in den Arsch, los ramm ihn rein. Aaauuuuuaaa, uuuuaahhhh, jaaaaa geil.” Er hat ihn in einem Stoß bis zum Anschlag in meine Arschfotze gerammt. Ein kurzer fester Schmerz, dann nur völliges Ausgefüllt sein und Geilheit. Ich spürte keinen Schmerz mehr, nur Geilheit, Gier, Lust, Sexsucht. Ich war geil auf Arschficken. Dazu das schmatzende Saugen an meinen Milchtitten, was mich zusätzlich aufgeilte. Beide Euter wurden fest geknetet und die Nippel hart gelutscht und gesaugt. Meine Milch spritzte nur so raus.Der Neger legte jetzt richtig los und fickte mich auf der ganzen Schwanzlänge. Er packte meine Hüfte und spannte sich meinen Arsch immer wieder über seinen riesigen Fickkolben. Ich fand es immer geiler und bekam einen Arschorgasmus. Dabei spritzte ich auch Fotzensaft auf den Boden. Der Nigger schrie mich an “Jaaaa geil die weiße Massa in den Arsch zu ficken, du dreckige, weiße Nutte. Ich mach dich zu einer Negerhure. Gleich fick ich auch deine Tochter! Aaahhh geil, beweg deinen Arsch, drück dich selbst auf meinen Riemen.” Ich bin nur noch Arschfotze und Milchfotze. Ich stöhne, schreie und bocke den harten Fickstössen entgegen. “Jaa, jaaa ich bin eine Niggerhure. Ich will große, harte Negerschwänze in meinen Löchern, los fick mich. Pump mir das Niggersperma in meinen Arsch. Und ihr Milchschwänze wichst meine Fotze ab. Los lasst mich kommen, aaahhh jaaa genau so, weiter, jetzt gleich ich kommeeeeee aaahhhhhhh jaaaaaaa geil, geil weiter, weiter, mehr, mehr!”Meine Klit wurde geknetet, Finger bohrten sich in meine Möse und brachten mich zum Abspritzen. Es war so geil.Dann war der Nigger auch soweit und schrie seinen Orgasmus raus. Mit einem harten letzten Stoß, spritzte er in meinen Darm. Er pumpte immer weiter ab. Es waren bestimmt wieder 7, 8 Schübe. Ich spürte es, wie es tief und warm in mich spritzte. Ein sehr geiles Gefühl.Dann rutscht der große Schwanz wie eine weiche, große Schlange aus meinem Arsch. Schon stößt der nächste Schwanz in meine Fotze und bei jedem Stoß spritzt Negersperma aus meinem Arsch. Die Milchfreier wechseln und die nächsten beiden saugen sich an meinen Milchtitten fest.Lara, Nadja und Karina werden auch laufend abwechselnd in Fotze und Arsch gefickt. Zusätzlich bekommen sie alle, auch Mona einen Schwanz zum Lutschen. Gierig saugen alle an den Spermaspendern. Stöhnend werden ihre Löcher öfter gleichzeitig besamt.  Max und ich schauen zusammen mit Lisa und Tina dem geilen Treiben zu. Die beiden tragen das gleiche Outfit wie die Anderen. Wir liegen auf Sofas und trinken Champus. Das geile Treiben draußen heizt uns alle ziemlich auf. Es wird geküsst, gefingert, geleckt. Lisa saugt meinen Schwanz und Tina den von Max. Sie machen es wie immer richtig gut. Züngeln um die Eichel, drücken ihre Zungenspitze in die kleine Öffnung, saugen, dann den ganzen Schaft lecken, die Eier lecken und reinsaugen. Dann den ganzen Schwanz schlucken und mit der Zunge den Sack lecken. Mir klingeln die Ohren, mein Herz pumpt, ebenso wie mein Kolben. “Kommt ihr geilen neuen Nutten, setzt euch jetzt drauf und reitet ihr dreckigen, schwanzsüchtigen Fickfotzen.” Meint Max und beide tun es sofort, küssen uns gierig und setzen sich mit dem Gesicht zu uns mit ihren glitschigen Fotzen auf unsere harten Schwänze. Sie nehmen sie in die Hand und dirigieren sie hinein. Langsam immer tiefer bis der ganze Riemen drinsteckt in dem heißen Fickloch.Ihre Titten direkt vor unserem Gesicht. Lisa mit ihren DD und ihrer Glatze flüstert mir zu “Komm Red, bitte saug an meinen Nippeln, knete meine Titten richtig durch. Aahhh geil deinen Schwanz in meiner Fotze zu reiten. Jaaa saug fester, komm mach mir die Nippel lang.” Und ich sauge fest die harten, langen Euternippel.  Sie reiten wie verrückt, als ob es kein Morgen gäbe. Mal schnell, mal langsam. Sie lassen ihre Jungfotzen auf der ganzen Länge auf den Schwänzen auf- und abgleiten, kreisen mit ihren Becken, stöhnen laut auf. Sie sind pure Lust und Geilheit. Sie tauschen und drehen uns jetzt ihre Ärsche und Rücken zu, auch ein geiler Anblick und reiten weiter. Es ist immer wieder erstaunlich und geil, dass sich jede Fotze anders anfühlt.Tina ist etwas enger und zierlicher, aber ein Wirbelwind. Sie hat einen heftigen Dirty Talk drauf und feuert uns alle an: “Aaah Red geil, deinen Fickriemen zu reiten. Komm schlag auf meinen Arsch, aber richtig fest. Knete meine Titten, zieh an meinen Nippeln. Jaaaa geil, so, weiter. Lisa fick Max richtig ab, du Glatzensau. Komm schon du dreckige Nutte, zeig was du kannst. Wer seinen Schwanz als erstes zum Spritzen bringt, darf der Anderen in die Fresse pissen.”Jetzt steckt sie sich meinen steinharten Schwanz in ihre Arschfotze und schaut mich dabei an “Bin ich gut Red? Bin ich eine gute Ficksau? Soll ich dich jetzt im Arsch abficken bis du kommst, Master?”Ich erwidere ihren lüsternen Blick und antworte “Jaaaaa bitte in deiner heißen Rosettenfotze. Du bist eine sehr gute Zuchtstute zum Absamen und Decken. Ich paare mich gerne mit dir! Bring mich zum abspritzen du Jungfotze!” Sie setzt ihren Schließmuskel perfekt ein, melkt meinen Schwanz richtig ab. Es ist wahnsinnig geil. Sie flüstert in mein Ohr “Red ich tu alles für dich, will deine notgeile Jungfotze und Nutte sein. Ich steh dir jederzeit zur Verfügung, jederzeit darfst du mich abficken und benutzen. Du bist mein Masterschwanz. Aaahh ich kommeeee, jetzt jaaaa geil ein Arschorgasmus, uuaahhh geil.”Das gibt mir den Rest und laut schreiend überrollt mich ein starker Orgasmus “Tinaaaaaaa jetzt, ich kommeeeee, ich spritze ab, aaahhhhhh jaaaaaa alles in deinen geilen Fickarsch.”Kaum ist mein Orgasmus abgeklungen, spritzt Max stöhnend in Lisas Arsch ab. Tina zieht Lisa herunter “Los Verliererfotze, hinlegen. Saug mir den Saft aus dem Arsch, während ich dich anpisse.”Sie tut es ohne zu zögern, zieht Tinas Arschfotze auf und saugt den warmen Saft heraus. Da beginnt Tina loszupissen, erst auf Lisas Titten und Bauch und dann voll ins Gesicht und ihren geöffneten Mund. Sie keucht, gurgelt und schluckt und schluckt. Sperma vermischt mit Pisse.Ein geiler Anblick, wir freuen uns schon darauf wenn wir sie für Gang-Bang-Parties einsetzen. Wir schicken Sie unter die Dusche, während wir uns abklatschen und was trinken und essen. Der Nigger mit dem Riesenschwanz hat jetzt wieder einen Harten und will jetzt Lara aufspießen.Er spricht mit Mona “So du geile Mutterfotze, willst du sehen wie ich deine Tochter kaputtficke? Diese verfickte, geile, weiße Jungfotze mach ich auch zu einer Niggerhure. Sie wird nur noch schwarze Riesenschwänze ficken wollen. Mal sehen ob sie besser ist wie du Nigger-Milf.” Mona will es Lara heimzahlen und antwortet “Ich halt sie für dich fest. Reiss ihre Löcher auf. Zeig ihr was es heißt eine Negerfotze zu sein. Ich bin besser als das Junggemüse!”Da Nadja und Karina alle Freier fertiggemacht haben, befiehlt der Schwarze “Los haltet das Dreckstück fest, jetzt gehört sie mir, diese notgeile Sklavenfotze.” Und zu Lara “Schau her du junge Stute, schaffst du meinen Fickriemen? Willst du meine Neger-Sklavensau sein? Deine Mutternutte war sehr geil und hat meinen Schwanz schön bedient.” Lara liegt auf dem Rücken, den Kopf über der Kante der Spielwiese und schaut auf den Riesenschwanz mit dem fetten Bullengehänge über ihr. Sie ist zwar etwas ängstlich, denn so einen Schwanz hatte sie noch nie gesehen und wie er ihre Mutter aufgespießt hat sah heftig aus, aber sie lässt sich nichts anmerken und antwortet keck “Kein Problem, ich bin besser wie meine Mutter. Ich warte schon lange auf so einen geilen Bullenschwanz. Fick mich endlich du Niggersau!”Nadja hält ihre Arme fest nach hinten und Mona ihren Kopf, denn erst soll sie ihn schlucken. Karina leckt ihre vollgespritzten Löcher aus. “Los Maul auf Tochterfotze, jetzt bekommst du dein vorlautes Mundwerk gestopft. Jetzt machen wir dich zu einer Nigger-Schwanz-Stute!” Schleudert ihr Mona ins Gesicht.Lara reißt ihren Mund soweit auf, wie sie es schafft und der Nigger schiebt ihr seinen Hammer langsam rein. Nur die Eichel und Lara saugt sich fest, leckt und lässt ihre Zunge tanzen. Da schiebt er weiter nach. Sie bekommt eine Maulsperre verpasst. Ihre Augen treten vor, als das Teil immer tiefer in ihrer Maulfotze verschwindet. Er zieht ihn wieder raus und drückt ihn direkt wieder rein. Immer wieder. Lara keucht, stöhnt, sabbert ohne Ende. Mona schlägt ihr Ohrfeigen “Los schluck das Teil. Streng dich an du Erpresserfotze. Das schaffst du eh nicht, dafür bist du zu blöd und zu jung!” Das feuert sie zusätzlich an und sie würgt, dicke Speichelfäden tropfen aus ihrem Mund. Mona hält ihr zwischendurch die Nase zu, dass sie fast ohnmächtig wird. Aber nach und nach schafft sie es den Niggerschwanz komplett zu schlucken. Wahnsinn, ich kann es kaum fassen. Man kann es sehen, wie er in ihre Speiseröhre fährt.Der Neger schreit sie an “Gefällt dir das du weiße Sau? So muss ein weißes, junges Fickmaul gestopft werden, aaahhh geile Zunge hast und das Piercing, geil.” Nach 10 Minuten will er ficken und fragt Lara “Hast du genug, oder schaffst du meinen Negerprügel in deiner Fick- und Arschfotze?”Sie stöhnt, keuchend nach Luft schnappend “Worauf wartest du Sklavenschwein, nimm dir was du willst, aber fick mich gut durch. Stopf meine Löcher ab du Hengst!”Karina hält ihre Arme und setzt sich mit ihrer Haarfotze auf Laras Gesicht, Mona und Nadja halten ihre Beine fest. Sie spreizen Laras Beine, ziehen sie bis zu den Ohren und auseinander.Ihre Löcher sind offen und bereit.Der Schwarze setzt seinen Hengstschwanz an Laras Fotze an. Zieht seine Eichel durch ihre triefende Fickspalte, macht sie feucht. Klopft auf ihre fette Klit, was sehr schnell zu einem Orgasmus führt.Genau in diesem Moment stößt er hart zu und drückt seinen Riesen gut 20 cm rein bis er am Muttermund anstößt. Lara schreit auf “Uuaaaaahhhhh langsam, aaahhhhh, auaaah”Karina gibt ihr 2 Ohrfeigen “Stell dich nicht so an du Sau. Oder soll er aufhören?”Sie antwortet “Nein, nein nicht aufhören, tiefer, hau ich langsam ganz rein. Zieh mich über deinen Fotzenspalter! Das ist der Hammer!” Er zieht seinen Schwanz ganz raus und wieder rein, raus, rein und immer ein Stück tiefer. Als er ganz drinsteckt bewegt er seinen Schwanz nur immer 10 cm, um die Gebärmutter zu ficken und weich zu machen.Lara reißt die Augen auf und bekommt einen tierischen Orgasmus. Sie zuckt, schreit und spritzt total ab. Dann legt der Nigger los und fickt Lara wie ein Stier durch. Er spannt sie sich über den gesamten Kolben. Die anderen schauen staunend, interessiert, teilweise neidisch zu und beschimpfen sie “Schrei du Neger-Hure, du Fickstück, Niggerschwanz-Nutte, jetzt bist du nur noch Fickfleisch, eine Fickmatratze für große Negerschwänze! Jetzt wirst du kaputtgefickt du Zuchtstute, du taugst nur zum Abficken!”Da hält Mona ihrer Tochter Poppers unter die Nase “Los zieh es dir rein du geiles Stück!” Und Lara zieht und zieht es durch ihre Nase. Es dauert nur 30 Sekunden und ihre Geilheit explodiert. Sie bockt jetzt gegen den Monsterschwanz, stöhnt wie eine läufige Zuchtsau und schreit “Ja, Ja, Jaaaaa fick du Sklavenhengst. Was für ein Schwanz, aaahhhh jetzt ich kommeeeeee, aahhhh, weiter, Ficken, Ficken, Ficken! Uuaaahhh du fickst mich kaputt! Komm fick jetzt meine Arschfotze mit deinem Bullenprügel!” Und der schwarze Fickhengst drückt seinen vom Fotzensaft glitschigen Schwanz langsam bis zum Anschlag in Laras Arschfotze. Sie spürt keinen Schmerz durch das Poppers und kommt dabei schon wieder “Aahhh jaaa ich komme schon wieder, jaaaa aaahhhh geil, fick mich hart durch. Ich bin eine Niggerhure. Das ist so geil!”Der Neger fickt jetzt volle Pulle, knetet dabei brutal ihre Titten durch, dass Milch rausspritzt, zieht ihre Nippel lang. Dazu gibt er ihr immer wieder Ohrfeigen und brüllt sie an “Beweg deinen Arsch, bock meinem Schwanz entgegen, fick dich selbst. Schieb dich über meinen Fickbolzen du geile Drecksau, du weiße Sklavenfotze. Dich verkauf ich an meine Freunde. Sie haben noch größere Schwänze und freuen sich darauf so eine gierige Jungfotze abzuficken! Aahhh geil, ich komme gleich, aber ich Spritz dir direkt in die Gebärmutter und mach dir einen schwarzen Bastard in den Bauch du Fickmaschine!” Er zieht seinen harten Elefantenschwanz aus ihrem Arsch und rammt ihn komplett mit einem Stoß in Laras aufklaffende Fotze. Sie schreit auf und kommt direkt zum nächsten Orgasmus.Der Schwarze fickt 4, 5 Mal rein und kommt mit einem a****lischen Schrei “Aaaaahhhhhh, jetzt ich spritzeeeeeee, jaaaaa weiße Fotze!”Er pumpt und pumpt immer weiter Sperma in Lara hinein, das sind 7, 8 Schübe und sie brüllt auch nochmal einen letzten Höhepunkt hinaus während ihre Gebärmutter geflutet wird.” Lara ist fix und fertig. Ihre Löcher klaffen weit auf und als das Sperma aus ihrer Möse läuft, packt der Neger Mona an den Haaren und drückt ihr Gesicht auf Laras Fotze “Los Lutsch deiner Tochtersau meinen Negerschleim aus der Fotze und dann gib es ihr zu saufen.” Mona holt jeden Tropfen raus und Nadja gibt Lara 2 Ohrfeigen und befiehlt ihr den Mund aufzumachen. Mona rotzt ihr eine fette Ladung klebrige Ficksahne ins Gesicht. Dann küssen sie sich, schlecken, schlürfen, spucken bis alles weggeschluckt ist. Mona flüstert ihr zu “Du warst spitze! Red wird stolz auf dich sein!” Der Neger kommt lächelnd zu mir und meint “Hey deine Mutter-Tochter-Nutten sind echt geil. Ich würde sie gerne mal mit meinen Freunden buchen. Was kostet denn eine ganze Nacht?””Wie viele seid ihr? Und wie groß sind denn die Schwänze?”Er meint “Zu sechst und der größte Schwanz ist 35 cm lang.”Ich überlege und antworte “Der Preis liegt bei 5.000 €.”Er stimmt zu und wir vereinbaren den Termin die Tage festzulegen. Nachdem alle geduscht haben, alle Löcher mit der Spezialsalbe eingecremt sind und die Mädels einigermaßen frisch sind, gehen wir zusammen was essen und trinken.Alle sind gespannt aufs Ergebnis. Mona hat insgesamt 4.950 € geschafft.Karina hat 5.000 € erreicht.Lara hat 5.100 € erfickt und Nadja hat mit 5.150 € diesmal knapp den Tagesrekord zusammengefickt! Den Sonderbonus für die meiste Tittenmilch bekommt Karina, die 2,2 l produziert hat.Den Spermabonus vom Gangbang bekommt Lara!Nadja bekommt den Bonus von 500 € für den Tagesrekord. Die Livecam hat 1.650 € gebracht. So sind es insgesamt 21.850 €. Karina bekommt 2.000 €.Nadja bekommt 3.075 €.Lara kriegt 3.050 € und Mona schafft 2.475 €. Dazu bekommt sie meinen heutigen Anteil von 11.250 €.  Was für ein Tag und Ergebnis. Wir stoßen freudig an und geben uns die Kante. Alle sind noch voller Adrenalin und gegen 1:00 Uhr geht es mit dem Taxi ziemlich angetrunken nach Hause. Wir fallen zusammen ins Bett. Nadja mit Mona und ich mit Lara. Wir küssen und streicheln uns und sind innerhalb von 5 Minuten eingeschlafen.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir